bedeckt München 24°

Corona-Gipfel:Merkel: "Wenn ich mal auspacke, was wir schon für Fehler gemacht haben..."

Merkel And States Leaders Agree To Extend Hard Lockdown

Kanzlerin Angela Merkel lässt auf ihren Gesundheitsminister nichts kommen.

(Foto: Pool/Getty Images)

Lange debattierten die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten über den Impfstart in Deutschland. Vor allem Spahn gerät unter Druck. Doch Merkel stützt ihren Gesundheitsminister mit ungewöhnlich viel Lob.

Von Nico Fried, Berlin

Ein knappes Kopfschütteln und ein kurzes Lachen. Das ist die erste Reaktion der Kanzlerin, als sie am Dienstagabend nach ihrer Zusammenarbeit mit Jens Spahn gefragt wird; danach, ob sie den Bundesgesundheitsminister vielleicht sogar entmachtet habe wegen etwaiger Versäumnisse bei der Beschaffung von Impfstoff. Ein Kopfschütteln und ein Lachen von Angela Merkel, das soll heißen: Was da immer alles so geschrieben wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Luca Dudits
Ungarn und LGBTQI
"Sie führen immer neue Sündenböcke vor"
Finanzskandal
Der Mann, der Wirecard stürzte
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB