New York:Virus and the City

Coronavirus Pandemic Causes Climate Of Anxiety And Changing Routines In America

Normalerweise tummeln sich auf der Brooklyn Bridge die Touristen. Nun ist sind die einst vibrierenden Orte wie ausgestorben.

(Foto: AFP)

In den Straßen von New York ist es still, leer und gespenstisch. Die Stadt ist das Epizentrum der Corona-Epidemie in den USA - und erschreckend wenig vorbereitet.

Von Christian Zaschke, New York

Die beiden Männer, von denen wesentlich abhängt, wie New York durch die Corona-Krise kommt, können einander nicht ausstehen. Bürgermeister Bill de Blasio und Gouverneur Andrew Cuomo gehören beide der Demokratischen Partei an, was sie nicht davon abhält, die politischen Projekte des anderen zu kritisieren oder, wenn möglich, zu torpedieren. Cuomo steht dem Bundesstaat New York seit 2011 vor, de Blasio ist seit 2014 Bürgermeister von Nordamerikas größter Metropole, und da die Administrationen von Staat und Stadt eng miteinander verflochten sind, ist es eigentlich unabdingbar, dass beide Männer zusammenarbeiten. Oft war ihnen ihre Fehde jedoch wichtiger.

Zur SZ-Startseite
Heinz Bude

SZ PlusCorona-Krise
:"Die Angst macht uns zu wilden Egoisten"

Viele Menschen zeigen zurzeit eine ungewöhnliche Hilfsbereitschaft. Kann das Coronavirus unsere Gesellschaft nachhaltig verändern? Ein Gespräch mit dem Sozialwissenschaftler Heinz Bude.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: