23. Februar 2014: In der Ukraine beginnt eine neue politische Ära. Der bisherige Präsident Viktor Janukowitsch (links; im Jahr 2013 mit Russlands Präsident Putin) wird gestürzt, eine Übergangsregierung eingesetzt. Internationale Beobachter fürchten eine Spaltung des Landes in West und Ost - in einen westlich orientierten und einen prorussischen Teil. Kanzlerin Merkel telefoniert zu diesem Zeitpunkt mit Wladimir Putin: Beide wünschen sich eine baldige, handlungsfähige Regierung für die Ukraine, heißt es.

Bild: dpa 7. April 2014, 18:542014-04-07 18:54:25 © SZ.de/dpa/ksk/mest/kfu/mike/mati