Buchkritik
Bücher über die Ukraine

Das Land, ein wildes Feld

Wie konnte die Revolution auf dem Maidan binnen weniger Monate in einen Krieg münden? Zwei Bücher begeben sich auf eine historische Spurensuche in der Ukraine.

Von Renate Nimtz-Köster

Horst Teltschik
Ukraine-Konflikt

Auf Russland zugehen

Der frühere Berater von Helmut Kohl, Horst Teltschik, fordert eine Rückbesinnung auf die Entspannungspolitik aus der Zeit des Kalten Kriegs. Demütigende Äußerungen Obamas zu Russland hält er für "verheerend".

Von Franziska Augstein, Berlin

Krieg in der Ukraine

Deutsche sollen für Separatisten kämpfen

Viel wird über deutsche Kämpfer in Syrien berichtet, nun lenkt ein Medienbericht die Aufmerksamkeit auf "Kriegstouristen" in der Ukraine. Mehr als 100 Deutsche sollen auf Seiten der Separatisten im Einsatz sein - nach hiesigem Recht bislang straffrei.

Barack Obama
Kommentar
Konflikt um US-Außenpolitik

Vorboten der Veränderung

Nach dem Washington-Besuch von Steinmeier sorgt sich die Bundesregierung um die Außenpolitik der USA. Was, wenn nach der nächsten Wahl wieder Interventionisten ans Ruder kommen, die daran glauben, nur harte Autorität halte Krisen im Zaum?

Von Stefan Braun

Report
Wirtschaft in der Ukraine

Botschaften des Untergangs

Welche Zahlen man auch nimmt, die Wirtschaft in der Ukraine steckt tief in der Rezession. Die Inflation steigt, die Bevölkerung hortet Lebensmittel - das Land braucht dringend Hilfe von außen.

Von Frank Nienhuysen

-
Report
Nikos Kotzias

Griechischer Außenminister kritisiert Russland-Politik der EU

"Gibt es keine anderen Probleme in Europa?" Griechenlands Außenminister Nikos Kotzias stellt die Russland-Politik der Europäischen Union infrage. Sanktionen "aus Wut heraus" werde er nicht unterstützen.

Von Daniel Brössler, Riga

Social Democratic Party (SPD) top candidate Steinbrueck and party leader Gabriel arrive for the presidium meeting at the SPD headquarters in Berlin
Bundestagswahl 2013

Steinbrück nennt Kanzlerkandidatur Fehler

Mit Reue schaut SPD-Politiker Steinbrück auf seine Zeit als Kanzlerkandidat zurück. Er sei mehreren Selbsttäuschungen aufgesessen. Offenbar will er reinen Tisch machen, bevor er seinen neuen Job beginnt.

Ukraine Kiew Gauck
Gedenkmarsch in Kiew

"Wir sind Europa"

Ein Jahr nach den blutigen Massenprotesten in Kiew wird der Opfer gedacht. An einem "Marsch der Würde" durch Ukraines Hauptstadt nimmt auch Bundespräsident Gauck teil. Bei einer Gedenkveranstaltung im Nordosten reißt eine Bombe drei Menschen in den Tod.

Joe Biden
US-Vizepräsident im Interview

Biden verwirft militärische Lösung für Ukraine-Konflikt

"Von Beginn an wurde dieser Konflikt durch die russische Aggression verursacht": US-Vizepräsident Joe Biden erhebt im SZ-Interview schwerste Vorwürfe gegen Moskau. Waffenlieferungen an die Ukraine schließt er jedoch aus.

Von Stefan Kornelius

Von Der Leyen
Von der Leyen im Interview

"Waffenlieferungen wären ein Brandbeschleuniger"

Verteidigungsministerin von der Leyen warnt im SZ-Gespräch davor, die Ukraine mit Waffen zu unterstützen. Das könnte Russland als Vorwand dienen, offen in den Konflikt einzugreifen. Durch die Annäherung an Moskau gefährde Griechenland seine Position in der Nato.

Von Daniel Brössler und Christoph Hickmann, Berlin

IhreSZ Flexi-Modul Header
Ihr Forum
Ihr Forum

Sollten die USA der Ukraine Waffen liefern?

Die USA erwägen Waffenlieferungen an die ukrainischen Regierungstruppen. Dadurch könnte sich der Druck auf die prorussischen Rebellen erhöhen - eine "diplomatische Lösung" des Konflikts würde in weite Ferne rücken.

Diskutieren Sie mit uns.

Krieg in der Ukraine

Prorussische Separatisten wollen 100 000 zusätzliche Kämpfer mobilisieren

Innerhalb von zehn Tagen sollen auf Seiten der prorussischen Separatisten 100 000 zusätzliche Kämpfer stehen. Woher die kommen sollen, ist unklar.

RIO DE JANEIRO BRAZIL JULY 13 2014 President of Russia Vladimir Putin R and German Chancellor
Ukraine-Konflikt

Merkel und Gabriel machen Putin ein Angebot

Ein Signal an Russland: Nach Wirtschaftsminister Gabriel zeigt sich auch Kanzlerin Merkel bereit, mit Putin über einen gemeinsamen Handelsraum zu sprechen - falls der Ukraine-Konflikt gelöst wird.

Von Bastian Brinkmann, Davos

-
Ukraine-Krise

Kiew will sich unabhängig von russischem Gas machen

Der ukrainische Präsident Poroschenko kündigt an, die Energieversorgung umzustellen, um unabhägig von russischen Gasimporten zu sein. Beim Weltwirtschaftsgifpel wirft er Moskau vor, einen "Terrorangriff" auf sein Land zu unterstützen - und präsentiert den Managern ein Stück Metall.

Von Bastian Brinkmann, Davos

Kriegsgebiet Donbass

Rakete tötet mindestens zehn Zivilisten in der Ostukraine

In der Krisenregion Ostukraine schlägt eine Rakete in einen Bus ein, mindestens zehn Menschen kommen dabei ums Leben. Die Polizei macht prorussische Separatisten für den Anschlag verantwortlich.

Russischer Präsident

Auschwitz-Gedenkfeier findet ohne Putin statt

"Eine solche Reise steht nicht in seinem Terminkalender": Russlands Präsident Wladimir Putin wird nicht an den Gedenkfeiern zu Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz teilnehmen. Die Veranstalter haben ihn nicht eingeladen.

Ramzan Kadyrov
Analyse
Ramsan Kadyrow

Putins Soldat

Ramsan Kadyrow, Oberhaupt der russischen Teilrepublik Tschetschenien, nennt sich selbst den "weltweit größten Feind der Terroristen". Deshalb keilt er gegen Islamisten genauso wie gegen "Antiislamismus" - aber vor allem gegen seine Kritiker.

Von Julian Hans, Moskau

Russlands Präsident Wladimir Putin
Jahrespressekonferenz in Moskau

Putin wirft Westen Rückkehr zum Kalten Krieg vor

Die Nato-Osterweiterung vergleicht Russlands Präsident Putin mit dem Bau der Berliner Mauer. In seiner Jahrespressekonferenz verteidigt er den Einsatz von russischen Soldaten in der Ostukraine und stellt die Bevölkerung auf eine länger andauernde Wirtschaftskrise ein.

Absage an Kiew

Steinmeier lehnt Nato-Mitgliedschaft der Ukraine ab

Die neue Regierung der Ukraine sieht das Land in der Nato - und die USA äußern sich zustimmend. Der deutsche Außenminister sieht das jedoch anders. Unterdessen äußert sich Wladimir Putin zu einer erneuten Kandidatur für das russische Präsidentenamt.

MILITARY LEADER OF REBELS RESIGNS
Russischer Geheimdienstler zur Ostukraine

"Den Auslöser zum Krieg habe ich gedrückt"

Igor Girkin, russischer Geheimdienstoberst und zeitweiliger "Verteidigungsminister" der "Volksrepublik Donezk" brüstet sich mit seiner Rolle in der Ukraine-Krise. Moskau habe den Krieg geschürt, sagt er freimütig - mit seiner Hilfe.

Von Julian Hans , Moskau

Gedenken an Kriegsende vor 65 Jahren - Militärparade in Moskau
Zustand der russischen Armee

Altes Eisen und Atombomben

Rostende Schiffe, gesunkene U-Boote und marode Flugzeuge - das fiel den meisten noch vor einem Jahr zur russischen Armee ein. Seit der Besetzung der Krim traut man Moskaus Militär nun fast alles zu.

Von Julian Hans, Moskau

World Leaders Meet At The G-20 Summit
Analyse
Russland

Wie Putin die Welt sieht

Russlands Präsident zeigt offen, dass er bereit ist, seine Interessen mit Gewalt durchzusetzen. Ist das nur Populismus oder will er die alte Sowjetunion wieder errichten?

Von Julian Hans, Moskau

Krieg in der Ukraine

EU weitet Sanktionen gegen Separatisten aus

Als Reaktion auf die jüngste Eskalation in der Ostukraine bereitet die Europäische Union eine Ausweitung ihrer Sanktionen vor. Prorussische Separatisten sollen mit Einreise- und Kontensperren belegt werden.

Russia's President Vladimir Putin speaks at a news conference at the end of the G20 summit in Brisbane
Kommentar
Putin und der Ukraine-Konflikt

Logik der Abschreckung

Der Ukraine-Konflikt kann nur eingedämmt werden, wenn die alten Regeln der Abschreckung funktionieren. Russland und der Westen müssen einen Gleichstand des Schreckens erreichen. Das wird nur mit Hilfe von Sanktionen gelingen.

Von Stefan Kornelius

OSZE-Bericht

Russischer Militärkonvoi soll in die Ukraine gelangt sein

Erneut soll ein russischer Militärkonvoi in die Ukraine gelangt sein, meldet die Nato. Russland dementiert. Die ukrainische Armee bereitet sich auf eine neue Offensive der prorussischen Separatisten vor.