Finanzminister:Lindners Traumjob kann auch zum Albtraum werden

Lesezeit: 3 min

Finanzminister: Bald ist er am Ziel: Christian Lindner wird in wenigen Tagen neuer Bundesfinanzminister.

Bald ist er am Ziel: Christian Lindner wird in wenigen Tagen neuer Bundesfinanzminister.

(Foto: Tobias Schwarz/AFP)

Er wollte unbedingt Finanzminister werden. Aber die Ampel-Koalitionäre werden dem FDP-Chef in den nächsten Jahren mehr Geld abringen, als ihm lieb sein kann.

Kommentar von Ulrich Schäfer

Finanzminister wollen viele werden, das Amt gilt als das mächtigste in der Bundesregierung neben dem des Kanzlers. Aber diese Aufgabe kann auch schnell zum Albtraum werden. Wenn die Konjunktur einbricht und dies riesige Löcher in den Etat reißt, oder wenn ein historisches Ereignis eintritt, welches niemand vorausgesehen hat, wird der Hüter der Bundeskasse nolens volens zum Schuldenmacher.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Ex-Priester Anselm Bilgri
"Ich möchte zu einer Kirche gehören, wo Schwulsein keine Sünde ist"
Paketdiebstähle in Los Angeles
Warum in den USA jetzt Güterzüge geplündert werden
Interview mit Kanzler Scholz
"Wir werden diese Pandemie überwinden"
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Konjunktur
China könnte die Weltwirtschaft in den Abgrund reißen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB