CDU:Schubumkehr gelungen

Lesezeit: 4 min

CDU: Vor einer Woche applaudierten Hendrik Wüst (links) und Friedrich Merz (Mitte) noch Daniel Günther.

Vor einer Woche applaudierten Hendrik Wüst (links) und Friedrich Merz (Mitte) noch Daniel Günther.

(Foto: Michael Kappeler/dpa)

Erst in Schleswig-Holstein, jetzt in Nordrhein-Westfalen: Schneller als gedacht feiern die Christdemokraten wieder Erfolge. Das liegt auch an Parteichef Friedrich Merz.

Von Robert Roßmann, Berlin

Im Rausch des Triumphs in Schleswig-Holstein hatten manche in der CDU von so einem Ergebnis geträumt. Doch all jene in der Partei, die in der vergangenen Woche nicht übermütig geworden sind, hatten die Erwartungen sicherheitshalber nach unten geschraubt. Es wäre schon ein Erfolg, wenn die CDU in Nordrhein-Westfalen vor der SPD liegen würde, hieß es. Aber jetzt ist es doch ein Triumph geworden. Um zu ermessen, wie groß der ist, erinnert man am besten an den vergangenen Oktober. Damals war die NRW-SPD noch mehr als zehn Prozentpunkte vor den Christdemokraten gelegen. Nach der gewaltigen Niederlage bei der Bundestagswahl war die gesamte CDU führungslos und in Agonie. In den bundesweiten Umfragen rangierte sie bis zu neun Prozentpunkte hinter der SPD. Und die CDU-Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen mussten damit rechnen, abgewählt zu werden. Die Niederlage bei der Bundestagswahl war ja nicht nur eine Quittung für die inhaltliche, sondern auch für die personelle Auszehrung der CDU. Und jetzt holt die Partei auf einmal fast 36 Prozent in Nordrhein-Westfalen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Muskeln Stil
Älterwerden und Fitness
Kraftakt
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB