bedeckt München

CDU in Ostdeutschland:Lasst sie nur reden

AFD, Nimz, Osten, Seite DRei

Trotz des Hamburger Parteitagsbeschlusses: In Kommunen und auf Kreisebene gibt es Kontakte zwischen CDU- und AfD-Politikern.

Illustration: Stefan Dimitrov

Die Ansage der Union ist klar: keine Kooperation mit der AfD. Seitdem rumort es bei den Christdemokraten im Osten: Weiß ihre Partei eigentlich, was sie da fordert?

Von Ulrike Nimz, Cornelius Pollmer und Antonie Rietzschel

Vor Kurzem ist in Hildburghausen im Süden Thüringens ein kurioses Stück Realpolitik aufgeführt worden, es trägt den Titel: Beim Griechen. Dieser Grieche heißt "Rhodos", auf der Speisekarte gibt es die Rubrik "Extra Wünsche", und in diese Kategorie ist auch jenes Treffen auf der Terrasse des Restaurants einzustufen, das Eingang fand in Berichte der Thüringer Allgemeinen und des Mitteldeutschen Rundfunks. Dieser titelte: "Kritik an CDU wegen Zusammenarbeit mit AfD in Gemeinden".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Anja Kampmann
Danke, bleibe gern im Kalten
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Post-Corona
Das Leben danach
Narzissmus
Macht durch Mitleid
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Zur SZ-Startseite