bedeckt München 32°

Bundestagswahlkampf im Internet:"Und sonst machen Sie nur ... Selbstdarstellung?"

Die Bundeskanzlerin lässt sich von vier Youtubern interviewen. Dabei zeigt sich, dass es Ähnlichkeiten zwischen beiden Welten gibt. Und Merkel verrät ihr Lieblingsemoji.

Ischtar Isik ist Vollprofi, wenn es um den richtigen Lidstrich oder das perfekte Kleid für den Abi-Ball ihres Bruders geht. Mit Politik hatte sie bisher kaum Berührung, doch das ändert sich gerade. Nicht nur, weil sie bei der Bundestagswahl zum ersten Mal ihre Stimme abgibt. Ischtar Isik ist eine von vier Youtubern, deren Fragen sich Angela Merkel am Mittwoch im Live-Interview stellte. Es gab viele, die das der Beautyvloggerin nicht zutrauten. Entsprechend hoch ist der Druck, als sich Isik schließlich im ledernen Sessel gegenüber der Kanzlerin platziert.

"Deine Wahl" heißt die einstündige Live-Sendung, bei der sich die Bundeskanzlerin Fragen stellt, die die jeweiligen Youtuber bei ihren Fans eingesammelt haben. Jeder von ihnen führt ein zehnminütiges Einzelinterview mit Merkel. Ein ähnliches Format gab es bereits 2015. Damals besuchte der Gamer Le Floid Angela Merkel im Bundeskanzleramt. Das Gespräch wurde damals aufgezeichnet. Heraus kamen 30 Minuten Small-Talk über Merkels Bauchgefühl.

Bundestagswahl Merkels Youtube-Auftritt im Check
Bundestagswahl

Merkels Youtube-Auftritt im Check

Sonst beschäftigen sie sich mit Beauty, Styling und Jugendproblemen, nun interviewen vier populäre Youtuber Angela Merkel. Wie sich die Kanzlerin geschlagen hat.   Von Jakob Schulz, Berlin

"Sie arbeiten ja in ihrer Partei mit den größten Machos zusammen"

Als Ischtar Isik loslegt, fürchtet der Zuschauer tatsächlich, es könnte seicht werden. Doch die 21-Jährige will mit Merkel nicht über die Morgenroutine (Wie lange brauchen Sie im Bad?) oder ihren Blazer (blau) reden, sondern über Feminismus. "Sie arbeiten ja in ihrer Partei mit den größten Machos zusammen", stellt Isik fest. Wie sie denn damit umgehe, will Isik von der Kanzlerin wissen. Die hat festgestellt, dass körperliche Unterschiede darüber entscheiden können, wie man wahrgenommen wird. Die tiefe Stimme könne ja durchaus als Instrument der Macht gesehen werden, sagt Merkel.

Sie betone immer, dass diese Unterschiede keine Rolle spielen und jedes Thema ernsthaft angegangen werden solle. Egal ob es sich um die Gewerbesteuer oder vermeintlich weibliche Politikfelder wie Familie oder Bildung handle. Ob es nicht bei der Regierungsbildung eine Frauenquote geben solle, fragt Isik. "Ja, das wäre erstrebenswert", sagt Merkel. Weist aber darauf hin, dass das natürlich nur ginge, wenn die CDU allein in Regierungsverantwortung gelangt. Ischtar Isik schlägt sich gut in dem Interview, schafft es sogar, der Kanzlerin ins Wort zu fallen. Am Ende erwähnt sie, dass es ihr erstes Interview überhaupt war. "Ja, machen Sie denn sonst nur ... Selbstdarstellung?", rutscht es Merkel heraus.

Journalismus "Merkel lullt den Gegner ein" Bilder
Youtube

"Merkel lullt den Gegner ein"

Ischtar Isik und Mirko Drotschmann sind zwei von vier Youtubern, die heute die Kanzlerin interviewen werden. Wie haben sie sich vorbereitet?   Interview von Luise Checchin

Bei "Deine Wahl" treffen Welten aufeinander. Die der Youtuber, der Vlogger, die Hunderttausende Fans besitzen, dadurch, dass sie so sind wie sie sind. Und die der Politiker, der Diplomatie und Mehrheitsentscheidungen. Ganz unähnlich sind sich diese Welten nicht, denn auch Politiker sind ja immer ein Stück weit Selbstdarsteller. Sogar Angela Merkel, die bei "Deine Wahl" ihre Erfolge abfeiert.