bedeckt München 20°
vgwortpixel

Bundestag berät zur Pflegereform:Was ist aus dem Pflege-TÜV geworden?

Was ist aus dem Pflege-TÜV geworden?

Der Pflege-TÜV funktioniert, das zeigt sich nicht zuletzt am dritten Bericht zur Lage in den Pflegeheimen des medizinischen Dienstes der gesetzlichen Krankenkassen, der in dieser Woche veröffentlicht wurde. Erschreckendes Ergebnis: Fast 140.000 der mehr als 700.000 in Pflegeheimen untergebrachten Menschen werden festgebunden. Viele sind wundgelegen, ein sicheres Zeichen für mangelhafte Betreuung. Wie es im Pflegeheim vor Ort aussieht, kann inzwischen an den sogenannte Pflegenoten abgelesen werden. Unter www.pflegenoten.de finden sich alle nötigen Informationen zur Suche nach und Bewertung von Pflegeheimen. Kritiker bemängeln zwar die nicht immer ganz einleuchtenden Bewertungskriterien. Doch einen groben Überblick ermöglichen die Daten.

Was sagen Sozialverbände und Opposition?

Die Kritik am Gesetzentwurf von Minister Bahr ließ nicht lange auf sich warten. Unisono wird bemängelt, dass für Demenzkranke nicht genug Geld bereitgestellt wird und der längst überfällige "neue Pflegebegriff" noch immer nicht definiert worden sei. Dass es neben der gesetzlichen Pflegeversicherung auch eine private Absicherung geben soll, wird als der falsche Weg angesehen. Der habe sich schon mit der Riester-Rente als misslich herausgestellt, heißt es heute sogar aus der SPD.

Mit Material der Agentur dpa