bedeckt München 23°

Bundespräsident - München:Gauck: Politikverständnis Bayerns ist Vorbild für Europa

Passau/Berlin (dpa) - Altbundespräsident Joachim Gauck hat das Politikverständnis der Bayern als guten Spagat zwischen Tradition und Moderne gelobt und als Vorbild bezeichnet, um Europa aus der politischen Krise zu führen. Länder wie Bayern hätten es "geschafft, eine Verbindung zwischen ihrer Tradition und dem Neuen zu schaffen, Eigenes, Bewährtes weitgehend zu erhalten und gleichzeitig Neues zu schaffen, neue Universitäten zu gründen, neue Technologien anzusiedeln, neue Menschen zu integrieren und so zu einem modernen Land zu werden", sagte Gauck (79) der "Augsburger Allgemeinen" (Dienstag).

Auch wenn der Freistaat "vielleicht etwas konservativer ist als andere Bundesländer", hinke Bayern wirtschaftlich nicht hinterher - "im Gegenteil: Es geht voran". Genau das müsse "uns auch in Europa gelingen, den Menschen zu sagen: Ihr könnt Polen bleiben, ihr könnt Dänen bleiben, aber ihr seid eben auch Europäer, so wie die Bayern auch Deutsche sind".

Die meisten Menschen, die heute einer Partei wie der AfD folgten, seien nicht reaktionär eingestellt, befand Gauck. "Es sind Menschen, die die Sorge haben, dass zu viel Wandel ihnen das Vertraute nimmt." Dagegen müsse man politisch ankämpfen. Gauck warnte: "Es könnte sein, dass wir in eine Situation wie in den USA hineinschlittern, wo sich die Progressiven und die Traditionalisten nur noch in ihren eigenen Kreisen bewegen und eine derartige Distanz zueinander geschaffen haben, dass es kaum mehr Brücken zwischen den beiden Lagern gibt."