Der Tag in London in der Nachlese:Britisches Unterhaus für Brexit-Verschiebung

  • Das britische Parlament stimmt für eine Verschiebung des Austrittsdatums für mindestens drei Monate.
  • Wenn die EU diesem Plan zustimmt, wird Großbritannien damit nicht am 29. März austreten.
  • Zuvor hatten die Parlamentarier Mays Brexit-Deal abgelehnt (Dienstag) und einen Austritt ohne Vertrag ausgeschlossen (Mittwoch). Auch die Forderung nach einem zweiten Referendum wurde abgelehnt (Donnerstag).

Von Leila Al-Serori und Dominik Fürst

Die wichtigsten Ereignisse des Tages zum Nachlesen:

Live Ticker
Zur SZ-Startseite
Britain's Prime Minister Theresa May reacts after the results of the vote on Brexit deal in Parliament in London

Austritt aus der EU
:Ratlos Richtung Brexit-Verlängerung

Die Zweifel wachsen, dass in zwei Wochen die Briten wie geplant aus der EU ausscheiden. Vieles spricht für einen Aufschub bis zur Europawahl. Danach würde es extrem kompliziert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB