Bundestagswahl:Mehr oder weniger defensiv

Lesezeit: 5 min

Vor Präsidentenwahl in Mali

Am Bundeswehr-Einsatz im westafrikanischen Mali wachsen die Zweifel, sogar in der Union: deutscher Soldat auf Patrouille im Norden des Landes.

(Foto: Kristin Palitza/picture alliance/dpa)

Eine eigene Armee für Europa? Wie soll es mit der Austattung der Bundeswehr weitergehen? Wie mit den Auslandseinsätzen? Ein Überblick über die Ansätze der Parteien zur Außen- und Verteidigungspolitik.

Von Daniel Brössler und Mike Szymanski

Die nächste Regierung muss die Rolle Deutschlands in der Welt neu definieren. Wie hält es Berlin künftig mit seinen Partnern in Europa? Bekommt die EU mehr Macht, oder werden ihr Fesseln angelegt? Welche Rolle spielt die Bundeswehr? Wie wichtig bleibt die Nato? Die SZ erläutert, in welchen zentralen Fragen die Positionen in den Parteien auseinandergehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Beautiful redhead with dog; single
Liebe und Partnerschaft
»Manche Menschen haben große Angst, allein zu sterben«
Digitale Welt und Psyche
Mehr, mehr, mehr
Zur SZ-Startseite