Grüne Außenpolitik:Baerbock will Bundeswehr stärken

Annalena Baerbock

Ob sie Außenministerin statt Kanzlerkandidatin werden will? "Mit dieser Postendealerei haben wir's nicht so", sagt Annalena Baerbock. Die 39-Jährige, geboren und aufgewachsen in Niedersachsen, ist seit dem 27. Januar 2018 Bundesvorsitzende der Grünen, gemeinsam mit Robert Habeck.

(Foto: Regina Schmeken)

Die Grünen-Chefin mahnt mehr europäisches Engagement in der Verteidigungspolitik an. Europa müsse seine "Friedensrolle" in der Welt wieder ernster nehmen. "Die Lücke, die entstanden ist, füllen autoritäre Staaten", so Baerbock.

Interview von Daniel Brössler und Constanze von Bullion, Berlin

Zehn Monate vor der Bundestagswahl proben die Grünen den Ausbruch aus angestammten Territorien. Parteichefin Annalena Baerbock spricht im Interview über internationale Verantwortung, Kriegseinsätze und Gewehre, die zum Schießen taugen sollten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
USA
Die Trump-Methode
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Merkel besucht Siemens in Amberg
16 Jahre Kanzlerin
Was Angela Merkel erreicht hat - und was nicht
Jérôme Boateng
Wer ist Täter, wer ist Opfer?
Joachim Sauer
Der Kanzlerin-Gatte, der nie einer sein wollte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB