Koalitionsverhandlungen:Worauf sich die Ampel-Partner bereits geeinigt haben

Lesezeit: 3 min

Bundestag

Bald treten die Koalitionsverhandlungen in die entscheidende Phase. 22 Arbeitsgruppen mit etwa 300 Unterhändlern haben schon mal die Grundzüge für ein gemeinsames Regierungsprogramm verhandelt.

(Foto: dpa)

Altersvorsorge, Immobilien und Bargeld: Im Bereich Finanzen zeichnen sich bereits erste Projekte ab. Wer sich durchsetzen konnte.

Von Cerstin Gammelin, Roland Preuß und Mike Szymanski, Berlin

Für die entscheidende Phase der Koalitionsverhandlungen hat Kanzlerkandidat Olaf Scholz ein prächtiges Bürgerhaus in Berlin ausgewählt. Seine Wunschpartner, die Spitzen von Grünen und FDP, sollen mit den Führungsleuten der SPD am kommenden Montag in Hamburgs Landesvertretung anfangen, die letzten Streitpunkte auf dem Weg zu einem Ampel-Bündnis aus dem Weg zu räumen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
anne Fleck Müde
Gesundheit
»Kaffee? Probieren Sie mal zwei Gläser Wasser«
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB