bedeckt München 20°

Wetter - Göttingen:Sonne aber keine hohen Temperaturen in Niedersachsen

Hannover (dpa/lni) - Die großen Gewitterschauer sind ausgeblieben, die in Niedersachsen angekündigt waren. Das sagte eine Expertin des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Die Feuerwehren in Oldenburg, Göttingen und Braunschweig meldeten am Sonntag zunächst keine größeren Schäden - wenngleich eine Gewitterlinie aus Nordrhein-Westfalen am Sonntag über Südniedersachsen zog. Der DWD hatte vor stürmischen Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 85 km/h gewarnt.

Für die kommende Woche prognostizierte die Expertin generell kühle Luft, auch wenn sich die Sonne im Lauf der Woche immer stärker durchsetze. Mit hohen Temperaturen sei nicht zu rechnen. Die Nächte seien mit Tiefsttemperaturen von acht bis zwölf Grad recht kalt.