Virginia Giuffre:"Leben als Sklavin"

Virginia Giuffre: Virginia Giuffre spricht nach Jeffrey Epsteins Tod im Sommer 2019 mit der Presse. Links im Bild ihr Anwalt David Boies, der sie pro bono vertritt.

Virginia Giuffre spricht nach Jeffrey Epsteins Tod im Sommer 2019 mit der Presse. Links im Bild ihr Anwalt David Boies, der sie pro bono vertritt.

(Foto: Bebeto Matthews/AP)

Virginia Giuffre wurde von Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell missbraucht - und nach eigener Aussage an andere Männer weitergereicht. Wer ist die 38-Jährige?

Von Felicitas Kock

Wenn Virginia Giuffre in Fernsehinterviews beschreibt, wie Prinz Andrew schwitzte - in einem Londoner Nachtclub im März 2001, wenige Stunden, bevor er sie sexuell missbraucht haben soll - hebt sie die Hände und simuliert mit gespreizten Fingern einen mittelschweren Regenschauer. An den Fingern zählt sie auch ab, was Jeffrey Epstein und Ghislaine Maxwell unternahmen, um ihr System der sexuellen Ausbeutung wie eine ganz normale Sache aussehen zu lassen: gemeinsame Ausflüge ins Kino, zum Wandern, zum Tauchen, sodass es sich anfühlte, "als wären wir eine komplett irre Familie".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMissbrauch
:"Es ist okay, wenn die Oma kein Bussi bekommt"

Wie kann man Kinder vor sexualisierter Gewalt schützen? Leider nie hundertprozentig. Doch mit der richtigen Erziehung lasse sich das Risiko zumindest deutlich minimieren, sagen zwei Präventionsexpertinnen. Ein Gespräch über Doktorspiele und Täterstrategien.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: