bedeckt München

Ansturm auf Wintersportorte:"Dreht um, kommt nicht in die Skigebiete"

Kaprun THEMENBILD - Gondeln der MK Maiskogelbahn und eine Schneekanone in Betrieb. Im Hintergrund das Kitzsteinhorn, au

Österreich befindet sich im dritten Lockdown, die Skigebiete aber sind seit Ende Dezember in Betrieb.

(Foto: Eibner-Pressefoto/imago)

Gedränge an den Liften, gesperrte Zufahrtsstraßen und Touristen, die die Quarantäne missachten: Vielerorts herrschte Chaos in den Bergen. Doch haben Gemeinden und Wintersportler aus den vergangenen Tagen gelernt?

Von Isabel Pfaff, Zürich und Dominik Prantl, Hinterstoder

Hört sich jemand so an, der etwas verheimlichen möchte? "Kommen Sie ruhig früher als erst um 10 Uhr", sagt ein Angestellter der Hinterstoder-Wurzeralm-Bergbahnen beim Telefonat am Tag vor der Anreise. "Sonst ist unten wirklich überhaupt nichts mehr los."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
File photo of the Northern Lights as seen above the ash plume of Iceland's Eyjafjallajokull volcano in the evening
Erdbeben auf Island
Ganz schön wackelig
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
FILE PHOTO: Women take part in a rally against police brutality following protests to reject the presidential election results in Minsk
Proteste in Belarus
Mit Würde
Wirecard
Catch me if you can
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite