Cannabis-Plantage in der Schule

Eigentlich sollte es nur noch ein letzter Kontrollgang vor den Herbstferien werden. Doch dann macht die Direktorin einer Mittelschule im südfranzösischen Marseille eine ungeheuerliche Entdeckung: In einem knapp zehn Quadratmeter großen Technikraum der Schule findet sie Cannabis - zehn Pflanzen, jeweils etwa 30 bis 40 Zentimeter groß, dazu Lampen und eine Anlage zur künstlichen Bewässerung. Die wichtigste Frage: Wer war das? Schüler? Inzwischen kann die Direktorin aufatmen, ein Angestellter der Schule hat zugegeben, die Drogen angebaut zu haben.

Foto: Symbolbild

Bild: dpa 13. November 2015, 15:162015-11-13 15:16:50 © SZ.de/afis/olkl