Leute:Spotify beendet Zusammenarbeit mit Meghan und Harry

Leute: In dem Podcast spricht Herzogin Meghan mit Prominenten über Vorurteile gegen Frauen.

In dem Podcast spricht Herzogin Meghan mit Prominenten über Vorurteile gegen Frauen.

(Foto: Matt Dunham/AP)

Es soll keine weiteren Folgen von Meghans Podcast "Archetypes" geben. Königin Camilla befördert eine Stute. Und Hans Zimmer macht seiner Freundin einen humorvollen Heiratsantrag auf der Bühne.

Meghan, 41, Herzogin, war für Spotify nicht erfolgreich genug. Die Streamingplattform sowie Herzogin Meghan und Prinz Harry beenden ihre millionenschwere Zusammenarbeit nach nur einer Produktion. "Spotify und Archewell Audio haben sich einvernehmlich auf eine Trennung geeinigt und sind stolz auf die Serie, die wir gemeinsam gemacht haben", zitierten britische Medien aus einer Mitteilung von Spotify und Archewell Audio, dem Label des Paares. Damit bleibt es bei der Ausstrahlung von zwölf Folgen des Podcasts "Archetypes", in dem Meghan mit Prominenten wie Sängerin Mariah Carey oder Tennisstar Serena Williams über Vorurteile gegen Frauen geredet hatte. Ursprünglich waren mehrere Staffeln geplant. US-Medien zufolge erfüllte das Projekt aber nicht die von Spotify geforderten Produktivitätsvorgaben. Eine Archewell-Sprecherin sagte der Zeitung Wall Street Journal nun, Meghan werde "weiterhin Inhalte für das Archetypes-Publikum auf einer anderen Plattform entwickeln".

Leute: undefined
(Foto: Fabian Strauch/dpa)

Hans Zimmer, 65, Filmmusikkomponist, hat viele Fragen an seine Freundin Dina De Luca. Während seiner Show "Hans Zimmer Live" am Donnerstagabend in London bat er De Luca auf die Bühne. Er erklärte, dass er sie liebe und wandte sich anschließend direkt an sie: "Warum habe ich dich hier hochgeholt? Ich will dich etwas sehr Wichtiges fragen. Hast du die Hintertür abgeschlossen? Ist noch Milch im Kühlschrank? Haben wir Sorbet im Gefrierschrank? Willst du mich heiraten?" Das Publikum brach daraufhin in lauten Jubel aus, während sich das Paar umarmte, wie die britische Nachrichtenagentur PA meldete. "Es läuft gut. Die Hintertür ist abgeschlossen. Alles ist in Ordnung", sagte Zimmer und spielte den Song "Time" aus dem Film "Inception".

Leute: undefined
(Foto: Pool/Getty Images)

Camilla, 75, britische Königin, erhöht die Frauenquote in royalen Führungspositionen. Erstmals wird eine Stute die Geburtstagsparade, "Trooping the Colour", von König Charles III. am 17. Juni anführen. Camilla taufte die walisische Stute auf den Namen Juno. Unter Queen Elizabeth II. hieß das Pferd noch Willa Rose. Camilla ernannte Juno zum "Drum Horse", dem ranghöchsten Pferd der Armee. Es hat damit den Rang eines Majors.

Leute: undefined
(Foto: Richard Shotwell/Invision/AP)

Al Pacino, 83, US-Schauspieler, hat ein weiteres Clan-Mitglied namens Roman Pacino. Im Mai gab der Schauspieler bekannt, mit 83 Jahren erneut Vater zu werden. Seine 29-jährige Partnerin Noor Alfallah war da bereits im achten Monat schwanger. Nun ist das Baby auf der Welt, wie ein Sprecher des Paares am Donnerstag mitteilte. Für Al Pacino ist es das vierte Kind.

Leute: undefined
(Foto: Jason Harrell/dpa)

Beatrice Egli, 34, Schweizer Sängerin, führt Dankbarkeitstagebücher. "Ich mache das seit Jahren, praktisch jeden Abend schreibe ich auf, wofür ich dankbar bin", sagte die Sängerin der Deutschen Presse-Agentur. Sie habe solche Bücher stapelweise in ihren Schränken. "Es ist auch spannend, wie sich das verändert", sagte sie. "Früher waren es vielleicht materielle Dinge, aber heute bin ich eher dankbar für Leute, die mich inspirieren." Egli hat vor zehn Jahren die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" gewonnen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSchweden
:Ehrenbürgerin mit Krönchen

Königin Silvia von Schweden hat wohl die Monarchie in ihrer Wahlheimat gerettet. Jetzt ehrt ihre Geburtsstadt Heidelberg sie - nicht für ihr royales, sondern für ihr soziales Engagement.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: