bedeckt München

Leute des Tages:Innere und äußere Schönheit

Jennifer Lopez erklärt, warum sie kein Botox braucht, und Elon Musk beeinflusst die Börse - weil er seinem Hund eine Mütze kauft.

Sängerin Jennifer Lopez
(Foto: Jordan Strauss/dpa)

Jennifer Lopez, 51, US-Sängerin, verrät das beste Mittel gegen Falten. "Eines meiner großen Schönheitsgeheimnisse ist, dass ich versuche, freundlich zu anderen zu sein und andere Frauen aufzurichten", sagte Lopez dem People-Magazin. "Ich denke, dass es wichtig ist, dass wir das füreinander tun, anstatt zu versuchen, Leute runterzuziehen." Zuvor waren Botox-Gerüchte in den sozialen Netzwerken aufgekommen. Lopez hatte sich in einem Instagram-Video ungeschminkt gezeigt, Nutzer kommentierten daraufhin, es sei nicht möglich, dass sie mit 51 Jahren noch so gut aussehe, ohne Botox benutzt zu haben.

(Foto: @elonmusk/Twitter)

Elon Musk, 49, US-Unternehmer, mag Handgestricktes. Auf Twitter schrieb der Tesla- und Space-X-Gründer, er habe auf der Handarbeits- und Bastelplattform Etsy einen Marvin-der-Marsmensch-Helm bestellt, aus Wolle, für seinen Hund. Ein Beweisfoto des Vierbeiners fügte er bei. Der Kurs der Etsy-Aktie stieg daraufhin im vorbörslichen Handel um elf Prozent.

Sänger und Songwriter Gary Barlow wird 50
(Foto: Soeren Stache/dpa)

Gary Barlow, 50, britischer Popsänger, wiederholt sich. In einem Mirror-Interview sagte er auf die Frage, ob es ein Comeback der 90er-Jahre-Boygroup Take That geben wird: "Ich glaube, das wird es. Ich glaube, das wird es." Die Doppelmoppelung täuscht darüber hinweg, dass es zu dem Thema nichts Konkretes zu sagen gibt, weder, ob es einen Zeitplan gibt, geschweige denn, ob alle fünf ursprünglichen Mitglieder, also auch Robbie Williams, dabei sein werden. Barlow sagte zu all dem auch: "Teil des Nervenkitzels in dieser Band ist, dass du nie weißt, was passieren wird von Platte zu Platte - und ich liebe es."

US-amerikanische Sänger Timberlake
(Foto: Jordan Strauss/dpa)

Justin Timberlake und Jessica Biel, 39 und 38, US-amerikanisches Prominentenpaar, wollen ihren Söhnen eine möglichst normale Kindheit ermöglichen. "Ich versuche ganz bewusst, ein Leben zu führen, in dem wir nicht auf eine seltsame Art privat sein müssen, in dem wir aber auch sicherstellen, dass sie so lange wie möglich Kinder sein können", sagte Timberlake in dem Podcast "Armchair Expert". Er wolle nicht, dass sie "die Last haben, dass jemand sie anders behandelt wegen etwas, das ihre Eltern machen". Der Popsänger und die Schauspielerin haben zwei gemeinsame Kinder: Silas, 5, und Phineas, der vergangenes Jahr geboren wurde.

King Maha Vajiralongkorn, Sineenat Wongvajirabhakdi
(Foto: AP)

Maha Vajiralongkorn, auch bekannt als Rama X., 68, König von Thailand, hat eine Partnerlook-Party gefeiert. Zum 36. Geburtstag seiner offiziellen Geliebten Sineenat "Koi" Wongvajirapakdi trugen beide hellblaue Jacken mit aufwendigen beigen und goldfarbenen Verzierungen, als sie in Bangkok an mehreren buddhistischen Zeremonien teilnahmen. Traditionell entließen sie dabei Tiere in die Freiheit, darunter Fische, Schildkröten und Vögel. Das Ritual soll Glück bringen.

© SZ/dpa/nas
Zur SZ-Startseite
Amtseinführung Biden

Oval Office
:Biden entfernt Trumps Cola-Knopf

Der Vorgänger rief mit dem Knopf auf dem Schreibtisch den Butler. Das hat der neue US-Präsident am ersten Tag abgeschafft. Was Biden sonst noch im Oval Office geändert hat - und warum Bill Clinton das Weiße Haus wohl am unhöflichsten verließ.

Von Johannes Korsche

Lesen Sie mehr zum Thema