robbie williams
jetzt
Robbie Williams im Interview

"Ich hätte fast mit meinem Leben bezahlt"

Robbie Williams über seine Drogenvergangenheit, das Vatersein und seine "politische Dummheit".

Interview: Steffen Rüth

SZ-Magazin
Fragen aus Popsongs

Hast du etwas Zeit für mich?

Lady Gaga will wissen: "Willst du Liebe oder Ruhm?" Udo Lindenberg rätselt: "Wozu sind Kriege da?" Die Popmusik lässt einen oft ohne Antworten zurück. Also haben wir noch mal recherchiert.

Von Marc Baumann und Hakan Tanriverdi

cafe kosmos 9 Bilder
Bilder
Rückzugsorte für Wiesn-Hasser

Der Anti-Oktoberfest-Guide

Keine Lust auf Prosit und Gemütlichkeit? Ein paar Orte wird es in München geben, die in den kommenden zwei Wochen oktoberfestfrei sind. Neun Alternativen zum Wiesnwahnsinn.

Von Eva Casper und Axinja Weyrauch

Morten Harket; FF2Bands
jetzt.de
Comebacks alter Bands

Bleib doch weg!

A-ha, Take That und jetzt auch noch die Spice Girls: Immer mehr abgeschriebene Bands verkünden urplötzlich ihr Comeback. Gutes Recht oder miese Geldmacherei? Ein Fall für Zwei.

Von Sina Pousset und Jan Stremmel

Howard Donald
"Take That"-Sänger Howard Donald heiratet

Fish & Chips für die Braut

Die Nachricht hätte einst Millionen Teenager-Fans in Trauer gestürzt: Ex-Boyband-Idol Howard Donald hat in England seine Freundin Katie Halil geheiratet. Gefeiert wurde angeblich mit Champagner und einer englischen "Delikatesse".

Die John-Lennon-Mauer in Prag wurde übermalt. Immer diese Kunststudenten. 5 Bilder
Kolumne
CDs der Woche - Popkolumne

Es geht zu Ende

Take That sind wieder einer weniger und bringen das im Titel ihres neuen Albums gleich zum Ausdruck. Röyksopp wollen zwar noch Musik machen, aber keine CD mehr herausbringen. Und Prager Kunststudenten halten das Gedenken John Lennons und des Falls der Berliner Mauer gleichermaßen hoch. Wie elegant.

Von Max Fellmann

Jason Orange leaves Take That
Boygroup

Jason Orange verlässt Take That

"Trauriger Tag für uns": Jason Orange verabschiedet sich von der britischen Band Take That. Ein Zerwürfnis habe es nicht gegeben.

Steuervermeidung

Take-That-Sänger Gary Barlow steht als Steuerflüchtling am Pranger

Take That: Gary Barlow und seine Bandkollegen haben in Firmen investiert, die offiziell der Musikbranche dienen sollten. Von einem britischen Gericht werden sie jedoch als reines Steuervermeidungsmodell eingestuft. Über die Konsequenzen wird noch spekuliert.

Von Alexander Menden, London

Plattenkabinett

Udo und Gary gehen auf Nummer sicher

Zweimal wie immer und einmal das Überraschungsmenü, bitte: Udo Jürgens lässt sich von Snowden inspirieren, Gary Barlow meidet Experimente - und St. Vincent darf auf dem Thron sitzen bleiben. Das "Plattenkabinett", die Musik-Kolumne von SZ.de.

Von Gökalp Babayigit

Robbie kehrt zum Swing zurück
"Swings Both Ways" von Robbie Williams

Mister Williams beliebt zu scherzen

Robbie meldet sich erwachsen zurück mit dem Album "Swings Both Ways". Es hätte eine Verzweiflungstat werden und auch so wirken können. Doch es ist für alle Beteiligten eine riesengroße Erleichterung. Vor allem für sein Publikum.

Von Max Fellmann

Take That's Barlow speaks to journalists during a news conference in London
Little Britain

Sind so kleine Füße

Unser Kolumnist hat die gleiche Schuhgröße wie Günter Netzer. Was in aller Welt soll er mit den abgelegten Tretern von Gary Barlow anfangen? Zumal es sich um rote Stiefeletten handelt.

Von Christian Zaschke, London

Take That wieder zu viert
Sänger verlässt "Take That"

Bye bye, Robbie!

Band-Aus reloaded: Robbie Williams hat Medienberichten zufolge erneut seine Band "Take That" verlassen und soll sich wieder seinen Soloprojekten widmen.

Robbie Williams of Take That reacts after the band won best British group during the BRIT music awards at the O2 Arena in London
Take That in München

Vier plus eins ist nicht fünf

Gemeinsam sind sie Pop - doch nur einer rockt: Die legendäre Boygroup Take That gibt im Münchner Olympiastadion ihr - zumindest vorerst - letztes Konzert zu fünft. Verzweifelt sind die Fans deswegen nicht, aber traurig. Denn der Auftritt überzeugt zumindest dann, wenn Robbie Williams die Bühne für sich alleine hat.

Von Lisa Sonnabend

Take That in München 9 Bilder
Take-That-Fans in München

Verrückt nach Robbie

68.000 Menschen schreien wegen fünf Männern. Warum? sueddeutsche.de hat die Fans vor dem Take-That-Konzert in München gefragt.

Von Lisa Sonnabend

Stilkritik: Robbie Williams

Der kranke Star

Wer nicht zur Arbeit erscheint, muss seine Gründe dafür nennen. Auch Superstars wie Robbie Williams sind nicht von dieser Pflicht befreit. Wie praktisch, dass es das Internet gibt.

Von Martin Zips

Robbie Williams of Take That reacts after the band won best British group during the BRIT music awards at the O2 Arena in London
Robbie Williams krank

Take That sagen Konzert ab

45.000 enttäsuchte Fans und ein kranker Superstar: Weil Robbie Williams an einer Lebensmittelvergiftung leidet, musste die britische Pop-Gruppe Take That ihr Konzert in Kopenhagen absagen. Das dürfte auch deutsche Anhänger nervös machen.

Heroes Concert - Show
Konzert: Take That in London

Happy End - trotz Robbie

Männer im Häschenkostüm und ein Mittelfinger für die Fans: Die vier Netten und der Wilde von "Take That", soeben wiedervereint, rocken das ausverkaufte Wembley-Stadion und stillen damit die Sehnsucht vieler Fans. Doch vereinzelt ertönen sogar Buh-Rufe. Auf ihr Comeback stoßen die Jungs schließlich auch an - mit Milch.

Von Alexander Menden, London

7 Bilder
Echo-Verleihung 2011

Siegerfäuste

Lena, Unheilig, Ich + Ich: Alle keine Überraschungen. Bei den Echos also nichts Neues. Da muss man ja dann fast zwangsläufig an der Posen-Schraube drehen. Die Bilder.

The BRIT Awards 2011 - Show 17 Bilder
Brit Awards 2011

Ein Land sieht rot

Gibt es so etwas? Eine Musikpreisverleihung gänzlich ohne Lady Gaga - dafür mit alten Newcomern und neuen Altstars? Verrückt, diese Brit Awards. Die Bilder.

Von Ruth Schneeberger

SZ-Magazin
Die Pop-Flops des Jahres 2010

Schweig, Robbie

Wenn Popstars sich in Kitsch und Pathos verlieren, ins Bild der eigenen Größe verliebt sind und auch noch glauben, Gutes tun zu müssen, dann kommt dabei oft ungenießbare Musik heraus. Ein Rückblick auf die Tiefpunkte des Pop-Jahres 2010.

Von Johannes Waechter

Take That engagieren sich als neue Botschafter für Hear the World
Personalisierte Tickets für Popkonzerte

"Mafiöses System"

Für ein Konzert von "Take That" fräsen sich 85 Lkw durch Europa, dazu ein Privatjet: Konzertveranstalter Scumeck Sabottka erklärt, warum nach den Fußball- nun auch die Musikfans personalisierte Eintrittskarten kaufen sollen.

Interview: Tanja Rest

Take That engagieren sich als neue Botschafter für Hear the World
Take That: Neues Album

Sie wollen unsere Seelen

Es war der ganz, ganz, ganz große Pop: Die erfolgreichste Boygroup aller Zeiten ist wieder komplett und hat ein neues Album aufgenommen. Aber wie harmlos ist "Take That" eigentlich noch?

Von J.-C. Rabe

Blog: Nummer Eins der Woche

Michael oder Robbie?

In England kann man bereits darauf wetten, welcher Song zu Weihnachten auf Platz eins der Charts steht. Michael Jackson? Oder doch "Take That" mit Robbie Williams? Aber warum bewegt uns das überhaupt?

Robbie Williams will Hits schreiben
VIP-Klick: Robbie Williams

"Ich wollte Gary vernichten"

"Back for Good?" Nach der märchenhaften Wiedervereinigung enthüllt eine Dokumentation die unbeschönte Wahrheit über Robbie Williams und seine Versöhnung mit Take That.

Von Kathrin Hollmer

Take That wieder vereint - Robbie Williams kehrt zu seiner alten Band zurueck
Robbie Williams und Take That

Weiter, immer weiter

Der große Entertainer: Alkoholprobleme, Fettsucht, Depression und Karriereabstürze gehören zu Robbie Williams' Leben genauso wie der bedingungslose Wille zu unterhalten.

Von Niklas Hofmann