Promis der WocheVerlobt, verneint, verzaubernd

Lady Gaga verkündet ganz nebenbei, zu heiraten. Rihanna weigert sich beim Super Bowl aufzutreten und Prinz Harry und Herzogin Meghan begeistern Down Under - weil sie mehr als nur ein royales Duo sind.

Lady Gaga

Seit Monaten hatten Medien und Fans darüber spekuliert, nun hat Lady Gaga es endlich verraten: Die 32-jährige Sängerin hat sich mit ihrem Lebensgefährten Christian Carino verlobt. Der Talentmanager und Agent war schon einmal verheiratet, mit der Moderatorin Brooke Baldwin. Ganz unbefleckt in diesem Metier ist auch Popgigantin Gaga nicht. Immerhin war sie schon mit dem Schauspieler Taylor Kinney verlobt. 2016 haben sich die beiden getrennt. Im Jahr darauf sah man Stefani Germamota (wie Gagas bürgerlicher Name lautet) und Christiano Carino dann erstmals zusammen in der Öffentlichkeit. Seither sind sie ein Paar.

Die Bekanntgabe der nahenden Hochzeit hat Lady Gaga wie nebenbei in eine emotionale Rede auf einer Gala der Zeitschrift Elle einfließen lassen. Sie sprach über die Aufarbeitung von sexuellen Übergriffen. Ganz am Ende erwähnte sie in ihren Dankesworten auch ihren im Publikum sitzenden "Verlobten Christian". Wann und wo die Hochzeitsfeier mit dem 49-Jährigen steigt, ist noch nicht bekannt. Mit Spannung wird auch erwartet, welche Gäste das Paar einlädt und vor allem: Was für ein Kleid wird die Stilikone zur Trauung tragen? Zu jener Gala am vergangen Montag jedenfalls war sie in einem Übergröße-Power-Suit von Designer Marc Jacobs erschienen, in dem auch noch ihr leger in schwarz gedresster Bald-Ehemann Platz gefunden hätte.

Bild: AFP 19. Oktober 2018, 16:392018-10-19 16:39:51 © SZ.de/dpa/mane/AFP/eca/ick/stein