bedeckt München 14°

Promis der Woche:Huch, ich habe ein Foto gepostet!

Serena Williams passiert ein Missgeschick auf Snapchat, Kim Kardashian verabschiedet sich von Oberflächlichkeiten und Amber Heard verteilt Küsschen. Die Promis der Woche.

5 Bilder

-

Quelle: AP

1 / 5

Man sollte meinen, wer mit dem Internet-Unternehmer und Gründer der Plattform Reddit Alexis Ohanian verlobt ist, der postet nicht "aus Versehen" irgendetwas. Dem verrutscht nicht der Daumen, der tippt nicht ungewollt "auf einen falschen Knopf". Tja, falsch gedacht. Denn nach eigenen Angaben ist dem Tennisstar Serena Williams genau das passiert, als sie vergangene Woche auf Snapchat ihre Schwangerschaft bekannt gab. Sie postete ein Foto mit gewölbtem Bauch, versehen mit der Zeile "20 Wochen". Das Bild sei eigentlich nur für den privaten Gebrauch gedacht gewesen, erklärte die mehrfache Grand-Slam-Siegerin in einem Interview auf der Innovationskonferenz TED. "Ich war gerade dabei, es abzuspeichern, aber Sie wissen ja, wie die sozialen Medien sind: Sie drücken auf einen falschen Knopf und dann ... " ... Huch, weiß plötzlich die ganze Welt davon.

Television personality Kardashian attends the premiere of 'The Promise' in Los Angeles

Quelle: REUTERS

2 / 5

Kim Kardashian liebt vor allem: Make-Up, Schmuck, Klamotten. Das Bild hatten viele ihrer Fans, die Social-Media-Accounts und das Auftreten in der eigenen Reality-Show der 36-Jährigen ließen aber auch kaum einen anderen Schluss zu. Von solchen Oberflächlichkeiten habe sie sich seit dem Vorfall in Paris verabschiedet, sagte Kardashian jetzt unter Tränen in der Talkshow von Ellen DeGeneres.

Kardashian war im Oktober vergangenen Jahres in einer Pariser Luxusresidenz überfallen und ausgeraubt worden. Die Täter hatten sie bedroht, gefesselt und Schmuck im Wert von rund neun Millionen Euro erbeutet. Das habe aus ihr einen anderen Menschen gemacht, sagte Kardashian in der Talkshow. Früher sei sie materialistisch gewesen und habe Schmuck und andere Status-Symbole stolz präsentiert - heute bedeuteten ihr diese Dinge nichts mehr.

Verlobungsbild von Kaiserin Sisi

Quelle: dpa

3 / 5

Erst 15 Jahre alt ist die spätere Kaiserin Sisi auf diesem Bild, sie sitzt auf einem Pferd vor dem Schloss ihrer Eltern in Possenhofen. Gemalt wurde das Bild von Carl Theodor von Piloty und Franz Adam, Sisi schenkte es ihrem späteren Ehemann Kaiser Franz-Josef 1853 zu Weihnachten, im Jahr ihrer Verlobung. Das Bild hing bis zum Tod des Kaisers über seinem Bett, er vererbte es seiner Tochter Marie-Valerie. Nun ist es versteigert worden - für eine wesentlich größere Summe als erwartet. Etwa 350 000 Euro, schätzten Experten zuvor, sei das Bild wert - ein telefonischer Bieter ersteigerte es nun für 1,54 Millionen Euro, wie das Auktionshaus "Wiener Dorotheum" mitteilte.

Königstag in den Niederlanden

Quelle: dpa

4 / 5

Hunderttausende Menschen feierten am Donnerstag in den Niederlanden den 50. Geburtstag ihres Königs Willem-Alexander. Der kam höchstpersönlich in die Gemeinde Tilburg im Süden des Landes, wo es ihm zu Ehren ein Konzert mit 50 Pianisten gab - und dem König mehr als 150 000 Gratulanten in der Nationalfarbe Orange gekleidet zuwinkten.

Mit dabei waren auch seine Frau Máxima und die drei Töchter Amalia, Ariane und Alexia. Die lächelten am Ehrentag ihres Vaters fröhlich in die Kameras - doch wie der König in dieser Woche in einem TV-Interview erzählte, dürfte nicht jeder Tag so harmonisch in der royalen Familie ablaufen. Am niederländischen Hof herrscht nämlich ein strenges Handy-Regiment. Die Mädchen besitzen zwar alle seit ihrem 10. Geburtstag ein Mobiltelefon, "doch wir bestimmen, wann sie es benutzen dürfen", sagte der König in dem Interview. Und das neueste vom Neuesten gibt es für den royalen Nachwuchs auch nicht: Sie müssen sich mit den ausrangierten Handys ihrer Eltern zufriedengeben.

-

Quelle: instagram @amberheard @elonmusk

5 / 5

US-Schauspielerin Amber Heard, 31, hat am Montag auf ihrem Instagram-Account ein Foto gepostet. Es zeigt sie in einem Restaurant vor einem Glas Rotwein sitzend - neben einem Mann, der einen offensichtlich von rotem Lippenstift stammenden Kussmund auf der Wange hat. Dieser Mann, Elon Musk, 45, Milliardär und Gründer des privaten Raumfahrtunternehmens Space X, hat wiederum auf seinem Instagram-Account ein fast identisches Foto gepostet. Das lässt, erstens, den Schluss zu, dass die beiden in demselben Restaurant waren, und zweitens: dass möglicherweise etwas zwischen ihnen läuft.

Gerüchte über eine Liaison zwischen der Schauspielerin und dem Unternehmer gibt es schon länger. Bereits im Sommer vergangenen Jahres sollen sie gemeinsam ein paar Tage in einem Hotel in Miami verbracht haben. Doch eine offizielle Bestätigung gab es bisher nicht. Durch die beiden Fotos dürfte sie erbracht sein.

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema