Leute:Aber ihre E-Mails!

Lesezeit: 2 min

Leute: Die damalige US-Außenministerin Hillary Clinton mit ihrem Handy im Jahr 2011. Das Foto wurde in zahlreichen Memes zu ihrer E-Mail-Affäre im Wahlkampf 2016 verwendet.

Die damalige US-Außenministerin Hillary Clinton mit ihrem Handy im Jahr 2011. Das Foto wurde in zahlreichen Memes zu ihrer E-Mail-Affäre im Wahlkampf 2016 verwendet.

(Foto: Kevin Lamarque/AP)

Hillary Clinton zeigt sich schadenfroh über Donald Trumps Negativschlagzeilen, und Kim Kardashian hat offenbar einen Neuen.

Hillary Clinton, 74, US-Politikerin, empfiehlt eine Tasse zur Lektüre. "Nehmen Sie einen Schluck aus Ihrer neuen Tasse, während Sie die Nachrichten lesen ...", schreibt die ehemalige Präsidentschaftskandidatin auf Twitter zu einer Schlagzeile, dass Ex-Präsident Donald Trump die Angewohnheit habe, Dokumente zu schreddern, und dem Foto einer Tasse, darauf: die gezeichnete Clinton und der Schriftzug "Aber ihre E-Mails."

Der Satz spielt darauf an, dass Clinton als Außenministerin einen privaten E-Mail-Server nutzte, was Trump im Präsidentschaftswahlkamp 2016 immer wieder als verdächtig kritisierte. Das FBI sah darin keinen Rechtsbruch. Wie die Washington Post berichtet, sind im Zusammenhang mit den Untersuchungen des Sturms auf das Kapitol im Januar 2021 einige Dokumente aufgetaucht, die Trump zuvor zerstört haben soll.

Leute: undefined
(Foto: Henrik Josef Boerger/picture alliance / dpa)

Testo, 34, Rapper und Teil des Hip-Hop-Duos Zugezogen Maskulin, ist der Meinung, ostdeutsche Musiker gingen heute selbstbewusster mit ihrer Herkunft um. "Gerade dadurch, dass Leute irgendwann angefangen haben, offen dazu zu stehen und in ihrer Kunst zu thematisieren", sagte der in Stralsund aufgewachsene Rapper, der mit bürgerlichem Namen Hendrik Bolz heißt, der Deutschen Presse-Agentur. Künstler und Bands wie Marteria, Kraftklub oder Feine Sahne Fischfilet seien "einfach Leute, die super viele Menschen erreichen und offen über Ostdeutschland sprechen".

Leute: undefined
(Foto: Alastair Grant/dpa)

Herzogin Kate, 40, royale Erzählerin, beglückt junge Fernsehzuschauer mit einer Gute-Nacht-Geschichte. Im BBC-Kinderfernsehsender CBeebies wird sie am Sonntag Kate Jill Tomlinsons Geschichte von der "Kleinen Eule", die Angst im Dunkeln hat, vorlesen. Darin geht es um das Schleiereulenbaby Plop, das Selbstvertrauen gewinnt und seine Ängste mit der Hilfe anderer überwindet. Die Sendung ist Teil einer "Woche der psychischen Gesundheit von Kindern", um auf das geistige Wohlbefinden junger Menschen aufmerksam zu machen.

Leute: undefined
(Foto: Angela Weiss/AFP)

Pete Davidson, 28, US-Comedian, lässt bei einigen Fans ein Licht aufgehen. In einem Video-Interview des US-Magazins People ist in Davidsons Schlafzimmer eine Kerze mit dem Bild von Reality-TV-Darstellerin Kim Kardashian, 41, zu sehen. Im selben Interview bezeichnet er Kardashian zum ersten Mal öffentlich als seine "Freundin." Kardashian ist gerade dabei, sich von US-Rapper Kanye West, 44, scheiden zu lassen.

Leute: undefined
(Foto: Willy Sanjuan/dpa)

Will Arnett, 51, kanadischer Schauspieler, berichtet von einer harten Zeit nach der Trennung von Schauspielkollegin Amy Poehler, 50. "An einem Tag war ich mit dem Auto auf dem Weg zum Dreh, und ich fuhr zur Straßenseite ran und weinte eine Stunde lang", sagte der Arnett der britischen Zeitung Guardian. Die Zeit sei "beinahe unerträglich" gewesen. "Einfach brutal, brutal, brutal." Arnett und Poehler hatten 2012 nach neun Jahren Ehe ihre Trennung bekannt gegeben. Die beiden haben zwei gemeinsame Söhne. Mit seiner aktuellen Freundin Alessandra Brawn bekam Arnett 2020 einen dritten Sohn.

Zur SZ-Startseite

Niederlande
:Brückentag für Bezos

Der Amazon-Gründer hat sich eine Yacht bauen lassen, so groß, dass sie nicht durch eine historische Brücke passt. Nun will Rotterdam sie für den reichsten Mann der Welt vorübergehend abmontieren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB