SZ-Kolumne "Mitten in ...":Landluft mit Benzinduft

Schloss Blumenthal bei Augsburg ist das reinste Öko-Idyll, der SZ-Autor erfreut sich an laktose- und zuckerfreiem Eis - bis plötzlich Motoren knattern. Drei Anekdoten aus Deutschland und Österreich.

Mitten in ... Wien

SZ-Kolumne "Mitten in ...": Illustration: Marc Herold

Illustration: Marc Herold

Ein Paar steht auf dem Ballhausplatz, die Seniorin deutet zum Dach des Kanzleramtes, wo die rot-weiß-rote Fahne mehr hängt als flattert: "Guck mal", sagt sie zu ihrem Begleiter in einem Deutsch, das manche Wiener "Piefkinesisch" nennen: "Flagge auf Halbmast." Der journalistische Ohrenzeuge blickt zur Hofburg hinüber, wo der Bundespräsident Amtsräume und eigene Flaggen hat. Moment mal, die sind ja alle hochgezogen! Also Trauerbeflaggung beim Kanzler, beim Staatsoberhaupt nicht? Ein Polizist patrouilliert vorbei. Vielleicht ein Mitarbeiter verstorben, mutmaßt er, aber eigentlich: keine Ahnung. Letzter Versuch, diesmal Anruf bei einem Kanzleramtsmenschen. Der rätselt, denn: Traueranlass unbekannt. Am nächsten Morgen meldet er sich wieder mit einer Entwarnung. Niemand tot, Flagge wieder oben. "Da hatte sich nur die Halterung gelockert." Oliver Das Gupta

Mitten in ... Blumenthal

SZ-Kolumne "Mitten in ...": Illustration: Marc Herold

Illustration: Marc Herold

Ausflug zum Schloss Blumenthal bei Augsburg. Das frühere Fugger-Anwesen ist ein genossenschaftliches Vorzeigeprojekt mit solidarischer Landwirtschaft, Yoga-Angeboten und einem Hotel mit individuell gestalteten Zimmern. In der Schlosszeitung wird Naturstrom beworben, das Eis im Biergarten ist zucker- und laktosefrei. Nur mehrere Männer und Frauen in Warnwesten stören das Öko-Idyll. Kurz darauf knattert ein alter Fiat 500 in den eigentlich autofreien Hof. Es folgen BMWs, Ferraris, Corvettes, Trabis. Ölgeruch breitet sich aus. Nachgefragt bei einer Warnweste: Was ist los? "Oldtimer-Rallye", er sei für die Challenge verantwortlich. Challenge? "Die Fahrer müssen die Abgastemperatur ihrer Autos schätzen." Er steht auf und steckt ein Thermometer in den Auspuff. Bei jedem einzelnen Auto. In den nächsten zwei Stunden werden es etwa 100 sein. Michael König

Mitten in ... Brühl

SZ-Kolumne "Mitten in ...": Illustration: Marc Herold

Illustration: Marc Herold

Um 3.50 Uhr geht die Welt unter. Ein Lärm, als würde ein Presslufthammer im Haus zu Hochform auflaufen. Aber wo? Als man der Quelle des infernalischen Lärms näher kommt ... verstummt sie. Natürlich. Mit einem mulmigen Gefühl versucht die Familie, wieder in den Schlaf zu finden, aber die Finsternis fräst fiese Vorstellungen in den Kopf. Was, wenn hinter der Tür der Schlund zur Hölle liegt, so wie in dem Vampirfilm "From Dusk Till Dawn"? In der Dämmerung weckt einen das Geräusch dann wieder auf. Und diesmal wird man fündig: Von wegen Hölle - im Bad hat sich die elektrische Zahnbürste selbständig gemacht und tanzt im Zahnputzglas Sirtaki à la Alexis Sorbas. Sie gehorcht nicht mehr, geht aus und an, wann sie will - aber garantiert nicht, wenn man sie benutzen möchte. Und so verschwindet Alexis' Wunderbürste im Schlund der Elektrohölle. Milan Pavlovic

Zur SZ-Startseite
Coronavirus - Akropolis geschlossen

SZ PlusGriechenland-Reise
:Athen erwacht

Die Maskenpflicht im Freien ist abgeschafft, Bars, Museen und Kinos füllen sich wieder. Und auch sonst haben die Griechen in ihrer Hauptstadt vieles richtig gut gemacht.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB