SZ-Kolumne "Mitten in":Der will doch nur stehlen

SZ-Kolumne "Mitten in": (Illustration: Marc Herold)

(Illustration: Marc Herold)

Der Hund eines SZ-Autors reißt aus und spaziert zum Edeka. Dummerweise hat er kein Kleingeld dabei. Drei Anekdoten aus aller Welt.

Mitten in ... Schäftlarn

Mein Hund ist beim Klauen im Supermarkt erwischt worden. Er hat es geschafft, zu Hause das Gartentor zu öffnen und sich zum Edeka zu schleichen. Dort ist er eine Weile durch den Laden geschlendert, wie Augenzeugen berichten. Die Obsttheke hat ihn nicht interessiert, die Wursttheke ist zu gut abgesichert. Aber bei der Quengel-Ware an der Kasse schlägt er zu. Oskar vernichtet ein ganzes Tablett Überraschungseier und futtert die Schoko-Hüllen inklusive Alufolie. Die netten Verkäuferinnen sorgen sich nun vor allem um die Gesundheit des fresssüchtigen Labradors, weil zu viel Schokolade schädlich ist für Hunde. Oskar geht es aber prima. Eine ganze Woche später dann die Überraschung: Der Hund würgt ein gelbes Ei heraus. Darin befindet sich ein Plastik-Salamander samt Bedienungsanleitung. Darauf steht, kaum noch lesbar: Achtung Kleinteile, nicht verschlucken! Titus Arnu

SZ-Kolumne "Mitten in": (Illustration: Marc Herold)

(Illustration: Marc Herold)

Mitten in ... Can Tho

Neben dem schwimmenden Markt, ist zu lesen, zähle auch der Nachtmarkt mit seinen grell beleuchteten Essensständen zu den Sehenswürdigkeiten in Can Tho. Also los zum Abendessen, nur der Hotelmitarbeiter will noch etwas loswerden. Auf keinen Fall Frittiertes essen, warnt er. So würden die Marktleute ihre nicht mehr frischen Speisen kaschieren. Ach ja, und dann die Kokosnüsse! "Don't even think about it!" Die seien oft schon längst verdorben. Er selbst habe gerade erst eine Lebensmittelvergiftung erlitten, Durchfall, Fieber, das volle Programm. Und das als Vietnamese! Am besten also alles meiden, was mit Kokosmilch zubereitet sei. Vom Rest? Könne man schon mal probieren, meint der Experte, aber immer nur "a little bit". Man sieht sich dann aber lieber satt. Rein optisch jedenfalls ein echter Leckerbissen, dieser Nachtmarkt. Moritz Geier

SZ-Kolumne "Mitten in": (Illustration: Marc Herold)

(Illustration: Marc Herold)

Mitten in ... Torre del Mar

Siesta-Time in Torre del Mar, 26 Grad, der Kopf brummt noch von der Sonneninfusion am Vortag. Die Costa del Sol macht auch im Spätherbst ihrem Namen noch alle Ehre. Auf der Suche nach Abkühlung also rein in ein Café. An der Bar steht José Antonio, ein Anfang Fünfziger mit Kreuzkette und breitem Andaluz. Er trinkt das wohl nicht erste Estrella des Tages und hat dringenden Gesprächsbedarf, zeigt mir Bilder von seiner Tochter, seinem Enkel und seinen Arbeiten als Fliesenleger. Irgendwann kommen wir auf den Gedanken, dass es doch super wäre, zu heiraten. Gesagt, getan. Ein Papiertuch wird zum Ehering umfunktioniert, die Bedienung zum Pfarrer und die hauseigene Tarta de Queso zur Hochzeitstorte. Ein kurzes, turbulentes Intermezzo. Die Mittagshitze verfliegt, die Scheidung folgt prompt. Der Strand ruft. Viktoria Spinrad

Weitere Folgen der Kolumne "Mitten in ..." finden Sie hier.

Zur SZ-Startseite
!Bilder ausschließlich für die Veröffentlichung im PANO_Comedy Wildlife-Award!; !Bilder ausschließlich für die Veröffentlichung im PANO_Comedy Wildlife-Award! Credit bitte: Name Fotograf*in/Comedy Wildlife 2023

Comedy Wildlife Photography Awards
:Der Eric Clapton der Kängurus

Die lustigsten Tierfotos des Jahres sind gekürt: ein Luftgitarrensolo der anderen Art, diskutierende Grünfinken, ein Otter in Primaballerina-Pose. Die Siegerbilder und weitere erheiternde Szenen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: