Leserdiskussion Braucht Deutschland eine neue Definition für nationale Zugehörigkeit?

Sind Kinder von Einwanderern erfolgreich in Schule oder Beruf, erhalten sie paternalistisches Lob. Scheitern sie, werden sie kriminell, steht ihre Eignung für die deutsche Gesellschaft infrage.

(Foto: dpa)

Kinder von Einwanderern können in Deutschland Anwälte, Filmemacher, Bundestagsabgeordnete oder Fußballstars werden. Dennoch ist in vielen Köpfen Deutschsein noch immer rein ethnisch definiert.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.