Cem Özdemir

Agrarpolitik
:Brüssel will Landwirte versöhnen - und löst damit Streit in Berlin aus

Wenn sich die Koalition beeilt, könnte sie noch diesen Monat Umweltauflagen für die Bewirtschaftung der Äcker lockern - mit dem Segen der EU-Kommission. Doch es gibt Streit, und der grüne Agrarminister droht, zwischen die Fronten zu geraten.

Von Michael Bauchmüller

SZ PlusSchweinehalter
:Eine aussterbende Art

Seit dem Jahr 2000 ist die Zahl der Schweinehalter um fast 87 Prozent zurückgegangen. Jetzt verteilt Landwirtschaftsminister Özdemir eine weitere Milliarde Euro an Subventionen. Welche Zukunft hat die Branche noch? Ein Besuch im Stall.

Von Thomas Hummel; Fotos: Florian Peljak

Politischer Aschermittwoch
:Polizei bricht Grünen-Veranstaltung ab

Der politische Aschermittwoch in Biberach mit Minister Cem Özdemir wird überschattet von aggressiven Tumulten von Bauern. In Bayern verlaufen die Versammlungen gemäßigter.

Von Katja Auer und Max Ferstl

Politischer Aschermittwoch
:"Das ist nicht die deutsche Landwirtschaft"

Minister Cem Özdemir zieht eine Grenze zwischen legitimen Protesten der Bauern und den aggressiven Tumulten in Biberach. Aus Sicherheitsgründen sah sich die Polizei dazu gezwungen, die Kundgebung der Grünen abzubrechen.

Von Max Ferstl

SZ PlusMeinungTierwohlsteuer
:Den armen Schweinen wird Özdemir so nicht helfen

Der Versuch des Agrarministers, die Tierhaltung in Deutschland umzubauen, ist kläglich - und er kommt viel zu spät. Eine Chance auf Umsetzung hat sein Plan ohnehin kaum.

Kommentar von Silvia Liebrich

SZ PlusErnährung
:So könnte eine Fleischabgabe funktionieren

Agrarminister Cem Özdemir legt einen Vorschlag für eine Tierwohlsteuer vor. Die Idee hat viele Anhänger. Aber ob die Abgabe tatsächlich kommt, entscheidet am Ende das Finanzministerium.

Von Michael Bauchmüller

Tierschutz
:Schlachtbank mit Kamera

Ein Entwurf des Tierschutzgesetzes nimmt die nächste Hürde. Er soll Schluss sein mit Qualzucht und angebundenen Kühen. Tierschützer sehen darin einen Fortschritt.

Von Michael Bauchmüller

SZ PlusMeinungNeues Staatsbürgerschaftsrecht
:Dieses Gesetz nimmt die Menschen so, wie sie sind

Jahrzehntelang war Deutschland ein Einwanderungsland ohne eine Einwanderungspolitik, feindselig und verschlossen. Nun wird der Weg endlich frei für eine neue Vielfalt.

Kolumne von Heribert Prantl

SZ PlusLandwirtschaft
:Der Mann mit den vielen Gesichtern

Joachim Rukwied ist der mächtigste Agrarlobbyist des Landes. Als Bauernpräsident treibt er in Loden seine Landwirte an, in Nadelstreifen führt er Verhandlungen.

Von Michael Bauchmüller

Agrarwirtschaft
:Erneut Traktoren-Demo in Berlin

Anders als die Proteste in der vergangenen Woche wird diese Demonstration aber nicht vom Bauernverband organisiert, sondern vom "Wir haben es satt"-Bündnis. Die Demo findet seit Jahren zeitgleich zur Agrarmesse "Grüne Woche" statt.

SZ PlusLandwirtschaft
:Jetzt geht es um die Wurst

Lange hat Agrarminister Cem Özdemir versucht, die Bauern sanft zu stimmen. Zwei Jahre ging das ganz gut. Dann kam die Sache mit dem Agrardiesel. Auf einmal muss er kämpfen - und immerhin seine Fraktion stärkt ihm den Rücken.

Von Markus Balser und Michael Bauchmüller

Landwirtschaft
:Beinahe 12 000 Bauern haben in den vergangenen zehn Jahren aufgegeben

Statistisches Landesamt veröffentlicht neue Zahlen zum Strukturwandel. Biobauern sind demnach die klaren Gewinner.

Von Christian Sebald

SZ PlusSöders Hut
:Er hat den Hut auf

Was haben Söder und Özdemir denn da auf dem Kopf? Und was soll uns das sagen?

Von Kurt Kister

Ernährungsstrategie
:Besser essen

Das Bundeskabinett verständigt sich auf einen Plan, mit dem die Ernährung in Deutschland besser werden soll. Doch für viele der schönen Ideen fehlt dem Bund schlicht die Handhabe.

Von Michael Bauchmüller

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Bauernproteste: Kommt eine Tierwohl-Abgabe?

Die Ampel bleibt bei ihren Sparplänen in der Landwirtschaft. Aber Minister Özdemir hat einen neuen Vorschlag.

Von Michael Bauchmüller und Lars Langenau

SZ PlusTV-Kritik zu "Maybrit Illner"
:"Man muss miteinander schwätzen"

Bei Maybrit Illner diskutiert die Runde über die Bauernproteste. Und ist sich dann überraschend einig: Sie sind Ausdruck eines viel tieferen Problems - die Politik hört den Menschen nicht mehr zu.

Von Peter Fahrenholz

SZ PlusMeinungBauern
:Jetzt ist die Gelegenheit

Die Kürzungen zurücknehmen? Das würde der Regierung und Landwirtschaftsminister Özdemir gar nichts helfen. Stattdessen sollten sie den Aufruhr nutzen, die Agrarpolitik grundsätzlich zu ändern.

Kommentar von Thomas Hummel

SZ PlusMeinungBauernproteste
:Schublade rein, Schublade raus

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir warnt vor "Zuständen wie in den USA", doch der Vergleich taugt nicht. Aber ein paar Warnungen sollte man ernst nehmen.

Kommentar von Stefan Kornelius

SZ PlusBauernproteste
:Hitzewallungen am Kalten Markt

Allmählich dämmert es auch Koalitionspolitikern, dass es bei den Schlepperparaden und Kundgebungen der Bauern längst nicht mehr allein um Agrardiesel oder Steuerbefreiungen geht. Die Proteste dürften vielmehr ein Ausdruck allgemeiner Unzufriedenheit im Land sein.

Von Roland Muschel und Jana Stegemann, Ellwangen/Flensburg

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Bauernproteste: "Die Ampel scheitert am Umbau der Landwirtschaft"

In Deutschland protestieren Bauern gegen die Bundesregierung. Agrarwissenschaftler Friedhelm Taube hält eine Transformation der Landwirtschaft für notwendig, die Ampel sei aber nicht in der Lage dazu.

Von Lars Langenau

Bauernproteste
:Innenministerium und BKA warnen vor Unterwanderung durch Extremisten

Nachdem Landwirte versucht haben, eine Fähre mit Minister Habeck an Bord zu stürmen, wächst die Sorge vor einer erneuten Eskalation in der kommenden Woche. Auch der Bundespräsident äußert sich.

Bauernprotest gegen Habeck
:Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Nötigung

Wütende Landwirte in Schleswig-Holstein bedrängen den Wirtschaftsminister, zeitweise spielen sich tumultartige Szenen ab. Nach Angaben der Reederei wird nur knapp verhindert, dass Demonstranten die Fähre stürmen.

Haushaltsstreit
:"Die Kürzungen für die Landwirtschaft gehen zu weit und kommen zu plötzlich"

Nach Agrarminister Özdemir kritisieren Amtskolleginnen aus den Ländern die Sparpläne der Ampel. Auch Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig plädiert für "eine vernünftige Lösung".

SZ PlusAmpelstreit
:Und schon wieder kracht es

Kaum hat sich die Ampel auf die Subventionskürzungen im Agrarbereich geeinigt, rücken die Bündnispartner unter dem Eindruck der Bauernproteste von den eigenen Beschlüssen ab. Der SPD-Fraktionschef sieht dadurch nun sogar die Regierungsfähigkeit in Gefahr.

Von Markus Balser, Michael Bauchmüller, Georg Ismar und Henrike Roßbach

SZ-Podcast "Auf den Punkt"
:Bauernproteste: Sind Landwirte die Fußabtreter der Nation?

Bauern machen gegen Sparpläne in der Landwirtschaft mobil. Es droht ein heißer Januar.

Von Michael Baumüller und Lars Langenau

Landwirtschaft
:Bauern protestieren gegen Kürzungen - Pläne der Ampel in Gefahr

Die Ampelkoalition will Vergünstigen für Landwirte abschaffen. Diese protestieren mit Traktoren am Brandenburger Tor dagegen - und haben die FDP-Fraktion bereits auf ihrer Seite.

Von Oliver Klasen und Nadja Lissok

Agrar-Einsparungen
:Özdemir will's nicht gewesen sein

Zwischen FDP und Grünen ist ein skurriler Streit entbrannt, wer Kürzungspläne bei der Landwirtschaft zu verantworten hat. Die Bauern schlagen Alarm und planen eine Großdemo in Berlin.

Von Markus Balser, Georg Ismar und Henrike Roßbach

SZ PlusUnkrautvernichter
:Jetzt droht auch noch ein Ampel-Streit bei Glyphosat

Die EU-Staaten finden keine gemeinsame Position, nun kann die Kommission die Zulassung im Alleingang um zehn Jahre verlängern. Agrarminister Özdemir jedoch beharrt auf einem nationalen Verbot - sehr zum Ärger der FDP.

Von Michael Bauchmüller und Josef Kelnberger

SZ PlusUnkrautvernichtungsmittel
:Der Weg ist frei für weitere zehn Jahre Glyphosat

Die EU-Mitgliedstaaten können sich einfach nicht auf eine gemeinsame Position einigen. Damit kann die EU-Kommission nun ihren eigenen Vorschlag umsetzen - und die Zulassung verlängern.

Von Josef Kelnberger

Leute
:Das verflixte 23. Jahr

Cem Özdemir und seine Frau Pia Castro trennen sich. Britney Spears ist verknallt in Taylor Swift. Und Tilda Swinton kann nicht ohne Bellen und Wellen.

SZ PlusLebensmittel
:"In der Regel ist ein Bier auch drei oder vier Jahre nach Ablauf problemlos trinkbar"

Cem Özdemir will das Mindesthaltbarkeitsdatum für bestimmte Lebensmittel abschaffen. Ein Lebensmittelchemiker erklärt, wieso Honig auch nach 2000 Jahren nicht schimmeln muss und welche Datumsangabe viel wichtiger ist.

Interview von Ben Bukes

Ernährung
:Keine Lust mehr auf täglich Fleisch

Vor allem Frauen und Jüngere essen immer weniger tierische Produkte. Die Ergebnisse einer bundesweiten Umfrage sind für den grünen Ernährungsminister Özdemir eine Genugtuung.

Von Thomas Hummel

Unkrautvernichter
:EU vertagt umstrittene Glyphosat-Entscheidung

Die erforderliche Mehrheit für eine Neuzulassung kommt in Brüssel nicht zustande. Die deutsche Regierung enthält sich der Stimme. Was das bedeutet und wie es nun weitergeht.

Von Michael Bauchmüller und Josef Kelnberger

SZ PlusLebensmittel
:Lidl will ran an die Flexitarier

Immer mehr Supermärkte bieten nicht mehr nur Fleisch, sondern auch pflanzliche Ersatzprodukte an. Der Discounter Lidl senkt dafür jetzt die Preise - und hat dabei eine Zielgruppe besonders im Auge.

Von Michael Kläsgen

Handelspolitik
:Cem Özdemir verurteilt Blockade für ukrainisches Getreide

Der Bundeslandwirtschaftsminister ist überzeugt, dass Polen, Ungarn und die Slowakei gegen EU-Recht verstoßen. Die Ukraine kündigt eine Klage an - und Gegenmaßnahmen.

Landwirtschaftspolitik
:Tierwohl-Kommission wirft hin

Weil für ihre Vorschläge nicht das nötige Geld bereitgestellt wird, löst sich die Expertenkommission zur Tierhaltung selbst auf. Die Opposition spricht von einer Ohrfeige für Minister Özdemir.

SZ PlusExklusivWerbeverbot für Kinderlebensmittel
:Mehr als 60 Organisationen fordern FDP zur Kooperation auf

Die Liberalen lehnen es ab, Werbung für ungesunde Lebensmittel umfassend einzuschränken. Nun wirft ein breites Bündnis aus Medizinern, Verbraucherschützern, Eltern und Pädagogen der Partei vor, den Gesundheitsschutz von Kindern zu torpedieren.

Von Berit Uhlmann

Gesprächskultur im Wahlkampf
:Reden und reden lassen

Die bayerische Diskussionskultur lässt nicht nur im Wahlkampf zu wünschen übrig. Der eine oder andere tut sich besonders hervor.

Glosse von Franz Kotteder

Regionale Lebensmittelproduktion
:"Jeder nach seiner Façon"

Cem Özdemir, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, besucht die Metzgerei Stuhlberger in Wartenberg. Er ist angetan von der Kooperation mit einem Schweinemäster aus der Region - und wird zum Mitarbeiter des Tages.

Von Florian Tempel

Almwirtschaft
:Rudelbildung auf der Hauptalm

Auf dem Sudelfeld treffen sich 600 Menschen zu der jährlichen Hauptalmbegehung - darunter auch Spitzenpolitiker. Doch ein wichtiger Darsteller lässt sich seit Wochen nicht mehr blicken - was für Gerüchte sorgt.

Von Andreas Glas und Christian Sebald

SZ PlusLandtagswahl in Bayern
:Hart - und keinesfalls herzlich

Katharina Schulze muss gegen Trillerpfeifen anbrüllen, der Auftritt von Cem Özdemir steht zwischenzeitlich auf der Kippe - wegen Sicherheitsbedenken: Wie grünen Wahlkämpfern in einem Chieminger Ortsteil regelrecht eine Welle der Wut entgegenschlägt.

Von Antonia Franz und Andreas Glas

SZ PlusCem Özdemir
:Einer für alles

Cem Özdemir fremdelt mit dem Amt, und die Bauern mit ihm. Aber er ist ein Aufsteiger, ein Kämpfer, und wenn es nach ihm geht, war es das mit dem „Agrarminischter“ noch lange nicht. Blöd nur, dass CSU-Mann Seehofer mehr von ihm schwärmt als seine eigene Partei.

Von Constanze von Bullion (Text), Friedrich Bungert (Fotos)

SZ PlusRegierungsbilanz
:Ein bisschen was geht immer

Mehr Tempo beim Ökostrom, ein neues Einwanderungsrecht und eine Fahrkarte, die in ganz Deutschland gilt: Die Ampel hat bereits einige wichtige Vorhaben auf den Weg gebracht – bei anderen hakt es. Ein Überblick.

Von Markus Balser, Michael Bauchmüller, Constanze von Bullion, Claus Hulverscheidt, Paul-Anton Krüger, Roland Preuß, Rainer Stadler, Mike Szymanski

SZ PlusMeinungGesundheit
:Zuckerbomben schaffen Ungerechtigkeit

Die Regierung ist weiterhin auf Kuschelkurs mit der Lebensmittelindustrie. Dabei ist längst erwiesen, dass Kinder vor zu viel ungesundem Essen geschützt werden müssen.

Kommentar von Felix Hütten

SZ PlusErnährung
:Zu fettig, zu süß, zu salzig

Die Lebensmittelindustrie hat sich verpflichtet, ungesunde Inhaltsstoffe zu reduzieren. Doch vor allem bei Produkten für Kinder ändert sich zu wenig. Ernährungsminister Özdemir spricht auch von einer sozialen Frage.

Von Constanze von Bullion

Handel
:Wie Cem Özdemir die Lebensmittelverschwendung eindämmen will

Jedes Jahr werden in Deutschland 11 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das wollen der Bundesernährungsminister und große Handelsketten jetzt mit zahlreichen Maßnahmen verhindern.

Von Constanze von Bullion

Agrarpolitik
:Diese Tierärztin soll vermitteln

Ariane Kari aus Pforzheim ist die erste Tierschutzbeauftragte der Bundesregierung. Ihre Stelle ist umstritten und führt sie in den Kulturkampf um Ernährung und Landwirtschaft.

Von Thomas Hummel

Verbot der Anbindehaltung
:Unterschiedliche Wege zum Tierwohl

Der Wahlkreisabgeordnete Alexander Radwan im Bundestag kritisiert den neuen Gesetzesentwurf von Landwirtschaftsminister Özdemir. Dieser müsse sein Gesetz "praxistauglich machen".

Lebensmittel
:Auch deutsche Erdbeeren mit Pestizid-Cocktail belastet

Untersuchungen zeigen, dass heimische Erdbeeren nicht besser abschneiden als spanische. Manche Proben enthalten sogar bis zu vier verschiedene Pflanzenschutzmittel.

Von Silvia Liebrich

SZ PlusMeinungAgrarpolitik
:Was macht eigentlich der Landwirtschaftsminister?

Cem Özdemir ist angetreten, um die Landwirtschaft grüner zu machen. Doch vom Plan, die Tierhaltung zu reformieren, ist wenig geblieben. Auch sonst läuft es nicht rund. Und er selbst wäre wohl lieber woanders.

Essay von Silvia Liebrich

Gutscheine: