bedeckt München 24°

Kriminalität - Saarlouis:Eskalation an Tankstelle: Lkw-Fahrer mit Messer verletzt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Saarlouis (dpa/lrs) - Bei einem Streit in einem Tankstellenkiosk bei Saarlouis ist ein 60 Jahre alter Lkw-Fahrer am Dienstagmorgen schwer mit einem Messer verletzt worden. Er wurde notoperiert und befand sich nicht mehr in Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilte. Der Kassierer des Kiosks an der Autobahn 620 in Richtung Luxemburg hatte den Lkw-Fahrer nach ersten Ermittlungen mit dem Messer in den Bauch gestochen, nachdem dieser ihm mehrfach ins Gesicht geschlagen haben soll.

Ursache für den Streit war den Angaben zufolge, dass der 20-Jährige dem Lkw-Fahrer eine Vignette nicht verkaufen konnte, weil er sie nicht im System der Tankstelle fand. Der Kassierer setzte nach dem Vorfall laut Polizei selbst den Notruf ab und leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Den Deutschen erwarte nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Gegen den Lkw-Fahrer werde ein Strafverfahren wegen einfacher Körperverletzung eingeleitet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite