bedeckt München

Harvey Weinstein:Schuld und Bühne

Film producer Harvey Weinstein arrives in New York State Supreme Court in the Manhattan borough of New York

Harvey Weinstein auf dem Weg ins Gericht, hinter ihm geht seine Anwältin Donna Rotunno. Sie hat sich auf die Verteidigung von Sexualstraftaten spezialisiert, mehr als 40 solcher Fälle betreut - und nur einen verloren.

(Foto: Jefferson Siegel/Reuters)

Der Filmproduzent Harvey Weinstein soll Frauen missbraucht und vergewaltigt haben. Während die Welt ihr Urteil längst gefällt hat, läuft in New York der Prozess gegen ihn.

Von Johanna Bruckner

Die Amerikaner sagen "Life is messy", das Leben ist chaotisch. Und schmutzig. Im 15. Stock des New Yorker Strafgerichts, Saal 99, wo seit dem 6. Januar der Prozess gegen Harvey Weinstein stattfindet, ist für Chaos kein Platz. Hier wird alles geordnet. Schwarz, weiß, grau. Schwarz ist böse, Weiß ist gut, Grau ist Verhandlungssache zwischen der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
-
Pandemie-Frust
Völlig losgelöst
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Unabhängigkeit der Wissenschaft
Schwere Vorwürfe gegen Forschungsmanager
Leid der Kurkinder in der Kinderheilanstalt Bad Salzdetfurth
Misshandelte Kinder
"Wir haben immer Schläge gekriegt"
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Zur SZ-Startseite