Großrazzia im Rotlichtmilieu In die Falle gelockt

"Trauriges Gewerbe": 62 Bordelle wurden am Mittwoch durchsucht.

(Foto: imago/Westend61)

Mit dem Versprechen, viel Geld zu verdienen, soll ein Zuhälterring junge Frauen und Transsexuelle in Thailand geködert haben. Doch in Deutschland erwartete sie nur ein Albtraum.

Von Jan Bielicki, Susanne Höll und Joachim Käppner

Weil man ja heute alles bewerten soll, haben sie auf Internetforen Frauen bewertet: zum Beispiel "eine ganz liebe Thai mit einem liebevollen und zärtlichen Service". Der Kunde rühmte vor Gleichgesinnten den Zustand des Raums ("alles sauber und ordentlich") und das Preis-Leistungs-Verhältnis, er zahlte nur 50 Euro und empfand dennoch "alles ohne Zeitdruck". Was dagegen die Frau empfand, interessierte ihn eher nicht. Wohl aber die Polizei.

Nur für Abonnenten

Lesen Sie die besten Reportagen, Porträts, Essays und Interviews der letzten Monate.

Hier geht es zu den SZ-Plus-Texten.

In den frühen Stunden des Mittwochs fuhren Polizeiwagen in der Eiserfelder Straße im westfälischen Siegen ...