bedeckt München 16°

Brände - Regenstauf:Brand durch umgestoßene Kerze endet glimpflich

Bayern
Ein Feuerwehrfahrzeug steht mit eingeschaltetem Blaulicht im Sonnenuntergang auf einer Straße. Foto: Patrick Seeger/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Regenstauf (dpy/lby) - Eine umgestoßene brennende Kerze hat im oberpfälzischen Landkreis Regensburg einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Nach Polizeiangaben von Donnerstag hatte sich ein Mann in einem Einfamilienhaus in Regenstauf schlafen gelegt und war dabei offenbar an die Kerze gekommen. Sie fiel um und setzte einen Zeitungsstapel in Brand. Der zwischenzeitlich wieder aufgewachte Mann versuchte, das Feuer am Mittwoch zu löschen, was ihm aber nicht gelang. Er und drei weitere Bewohner des Hauses retteten sich ins Freie. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Es sei deshalb nur geringer Schaden entstanden, hieß es. Zwei Hausbewohner, die etwas Rauch abgekommen hatten, wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite