Zwischen Kloster Schäftlarn und Beigarten:Sperrung verlängert und erweitert

Zwischen Kloster Schäftlarn und Beigarten: Sperrung für Straßenbauarbeiten zwischen Kloster Schäftlarn und Beigarten verlängert.

Sperrung für Straßenbauarbeiten zwischen Kloster Schäftlarn und Beigarten verlängert.

(Foto: Peter Jean Geschwill /imago images/Shotshop)

Die Sperrung der Straße zwischen Kloster Schäftlarn und Beigarten wegen Hangsicherungsmaßnahmen wird bis zum Freitag, 24. November, verlängert. Grund hierfür sind laut dem Staatlichem Bauamt Weilheim Vandalismus an der Baustelle und ein unerwarteter Mehraufwand beim Ausbau der Asphaltschichten. Zudem wird der gesperrte Abschnitt erweitert, so dass bis 24. November auch der Bereich zwischen der Abzweigung Aumühle bis zur Abzweigung Richtung Beigarten unzugänglich ist. Hinzu kommt eine Sperrung des Abschnitts bis zur Kreuzung mit der Staatsstraße 2072 zwischen Deining und Hailafing.

Seit Montag wird außerdem an einzelnen Tagen stundenweise die Straße zwischen dem Gasthaus Bruckenfischer und dem Abzweig Aumühle für Fräs- und Asphaltierarbeiten gesperrt. An diesen Tagen ist die Überquerung der Isar und des Isarkanals nicht möglich. Ausweichmöglichkeiten bestehen über Puppling und Wolfratshausen. Anwohnende wurden laut Bauamt über die Maßnahmen informiert. Falls Grundstückszufahrten am Folgetag dadurch betroffen sein sollten, meldet sich zusätzlich die Baufirma bei den Anwohnenden, heißt es in der Mitteilung. Eine großräumige Umfahrung sei über Grünwald möglich.

Weitere Auskünfte erteilt das Staatlichen Bauamt Weilheim, welches unter 0881/99 00 telefonisch erreichbar ist.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: