Plan B:"Freuts euch und feierts"

Plan B: Im Bierzelt auf der Berghalde herrscht fast schon wieder so etwas wie "normales" Leben.

Im Bierzelt auf der Berghalde herrscht fast schon wieder so etwas wie "normales" Leben.

(Foto: Harry Wolfsbauer)

Auf der Penzberger Berghalde eröffnet ein kleines Volksfest

Von Alexandra Vecchiato

"Plan B", so lautet die Umschreibung für das Fest, das zu Pandemiezeiten kein Volksfest sein darf. Am Freitag war es nach einem Jahr ohne Musik und Hendl auf der Penzberger Berghalde wieder soweit. Die abgespeckte Version eines Volksfestes, eben jener "Plan B", wurde eröffnet. Nach zwei Lockdowns, Maskenpflicht und Kontakteinschränkungen stellte sich im überdachten Biergarten im Laufe des Abends "normales" Leben ein.

Auf den ersten Blick ein wenig trist kommt es daher, dieses kleine Penzberger Volksfest. Wegen der hohen Auflagen, die das Landratsamt Weilheim-Schongau dem Festwirt Christian Fahrenschon als Veranstalter machte, wurden die zahlenmäßig ohnehin schon reduzierten Fahrgeschäfte vor der Eröffnung wieder abgebaut. Nur ein Kinderkarussell dreht sich zu Musik und blinkenden Lichtern im Kreis. Zuckerwatte, gebrannte Mandeln, Crêpes und Burger gibt es an drei Buden. Mehr ist nicht. Dafür herrscht Stimmung im Biergarten. Dort gilt die 3G-Regel. Wer einen Covid-Test braucht, kann sich am Eingang zum Festgelände testen lassen - ohne Anmeldung und kostenlos. Abstands- und Hygieneregeln sind auf dem gesamten Gelände einzuhalten. Was zu vorgerückter Stunde bei bester Partymusik vor allem den jungen Gästen ab und an in Erinnerung gerufen werden musste. Security-Kräfte achten auf die Einhaltung der Regeln.

Plan B: Die Fahrgeschäfte wurden wieder abgebaut - nur ein Kinderkarrussel durfte bleiben.

Die Fahrgeschäfte wurden wieder abgebaut - nur ein Kinderkarrussel durfte bleiben.

(Foto: Harry Wolfsbauer)

"Freuts euch und feierts", begrüßte Penzbergs Bürgermeister Stefan Korpan die Besucher bei der Eröffnung. Fahrenschon wiederum war voll des Lobes für die Stadtverwaltung, die ihn bei der Organisation unterstützt und den Rücken bei Verhandlungen mit dem Landratsamt gestärkt habe - eine Anspielung auf den vorzeitigen Abbruch des Waldsommers in Geretsried.

"Plan B" bis 12. September; Infos und Reservierung unter 08031/40 92 10 2

© SZ vom 06.09.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB