Corona-Maßnahmen:"Wir hinken mal wieder hinterher"

Lesezeit: 3 min

Starnberg: Landratsamt -  Sonderimpftag

Auch durch Sonderimpfaktionen wie hier Mitte November im Landratsamt hat der Landkreis Starnberg eine Impfquote von 72 Prozent erreicht - doch das reiche nicht, sagt Landrat Stefan Frey (CSU).

(Foto: Nila Thiel)

Starnbergs Landrat Stefan Frey kritisiert, dass die neuen Corona-Maßnahmen zu spät kommen und nicht weit genug gehen. Und was hält der CSU-Politiker von den Plänen zur Impfpflicht? Ein Gespräch über vertane Chancen in der Krise.

Interview von Linus Freymark, Starnberg

Bund und Länder haben neue Corona-Maßnahmen beschlossen. Darin enthalten: eine Impfpflicht, die von Februar an für alle gelten soll. Was hält Starnbergs Landrat Stefan Frey (CSU) von den neuen Maßnahmen? Ein Gespräch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Haushalt
Alter
"Die Erleichterung, die Dinge geregelt zu haben, ist größer als der Schmerz"
Reden wir über Geld
"Überlegen Sie sich sehr gut, wem Sie davon erzählen"
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Corona-Proteste
Dein Feind und Prügelknabe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB