Stadtrat Manuel Pretzl ist neuer Zweiter Bürgermeister

Münchens neuer Zweiter Bürgermeister Manuel Pretzl.

(Foto: Stephan Rumpf)

Der 43-Jährige wird mit 54 Stimmen zum Nachfolger von Josef Schmid gewählt und künftig eine Doppelfunktion ausüben.

Von Heiner Effern

München hat einen neuen Zweiten Bürgermeister: Manuel Pretzl (CSU) ist am Dienstag vom Stadtrat mit 54 Stimmen zum Nachfolger seines Parteifreundes Josef Schmid gewählt worden, der am 14. Oktober in den Landtag eingezogen ist. Der 43-Jährige wird wie Schmid, der zugleich Wirtschaftsreferent war, eine Doppelfunktion ausüben: Er bleibt Fraktionschef der CSU.

Grüne und FDP halten diese beiden Positionen für unvereinbar. Die Grünen stellten mit Fraktionschefin Katrin Habenschaden auch deshalb eine eigene Kandidatin. Sie erhielt bei der Wahl zum Bürgermeister 19 Stimmen. Pretzl versprach dem Stadtrat, seine beiden Ämter nicht zu vermischen: "Es gibt eine klare Trennlinie. Darauf können Sie sich verlassen."

Als Bürgermeister werde er versuchen, das erste Wort seines neuen Berufs in den Vordergrund zu stellen. "Wir müssen noch stärker als bisher auf die Bürger zugehen, der Stadtgesellschaft zuhören", sagte er. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hieß Pretzl als seinen ersten Stellvertreter willkommen und begrüßte beide inhaltlichen Ankündigungen Pretzls. "Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder, der gewählt wird, genauso überparteilich sein wird wie ich", sagte er. Dann zog Pretzl um, verließ seinen Stuhl des Fraktionsvorsitzende und setzte sich als Bürgermeister an Reiters Seite auf die Regierungsbank.

Süddeutsche Zeitung München Die CSU formiert sich neu

Personalien

Die CSU formiert sich neu

Die CSU stellt sich neu auf: Manuel Pretzl will Fraktionschef bleiben und zugleich Zweiter Bürgermeister werden. Bei der Oberbürgermeister-Wahl Anfang 2020 tritt er aber nicht an - da schicken die Christsozialen wohl Kristina Frank ins Rennen.   Von Heiner Effern und Dominik Hutter