Angriff auf Fahrgast:Tatverdächtiger Taxifahrer festgenommen

Angriff auf Fahrgast: Wie genau es zum Streit in dem Taxi kam, ist noch unklar.

Wie genau es zum Streit in dem Taxi kam, ist noch unklar.

(Foto: Robert Haas)

Der 60-Jährige soll nach einem Streit mit drei Fahrgästen einen von ihnen durch einen Stich in den Oberkörper verletzt haben. Die Mordkommission ermittelt wegen versuchter Tötung.

Von Martin Bernstein

Der Taxifahrer, der am frühen Mittwochmorgen einen Fahrgast durch einen Stich verletzt haben soll, ist gefasst. Der Tatverdächtige wurde am späten Nachmittag desselben Tages im Münchner Stadtteil Milbertshofen festgenommen. Es handelt sich um einen 60-Jährigen. Er hat bei der Auseinandersetzung mit seinen drei Passagieren selbst leichte Verletzungen erlitten. Die Mordkommission ermittelt gegen ihn wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Was sich gegen 3.40 Uhr in dem Taxi auf der Leopoldstraße genau zugetragen hat und worum es bei dem Streit ging, der dann so gewalttätig eskalierte, ist noch unklar. Die drei Männer wollten von einem Taxistand nahe dem Hauptbahnhof zu einem Hotel im Münchner Norden. Der durch den Stich verletzte Mann, ein 40-Jähriger aus Baden-Württemberg, konnte bereits am Mittwoch wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusProzess gegen Alfons Schuhbeck
:"Ich stehe vor den Trümmern meines Lebenswerks"

Der Sternekoch gesteht, in seinem Restaurant "Orlando" in die Kasse gelangt zu haben. Er müsse sich eingestehen, dass er kein guter Kaufmann sei. Offenbar griff aber noch jemand zu.

Lesen Sie mehr zum Thema