Während eines Fußballspiels:Mann bedroht Polizeibeamte mit dem Messer

Während eines Fußballspiels: In der Nähe des Grünwalder Stadions ist es zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen (Symbolbild).

In der Nähe des Grünwalder Stadions ist es zu einem größeren Polizeieinsatz gekommen (Symbolbild).

(Foto: Robert Haas)

Vor dem Grünwalder Stadion kommt es zu einem größeren Einsatz. Um den Täter festzunehmen, wird sogar die Martin-Luther-Straße gesperrt.

Ausgerechnet mit Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei hat sich ein Mann am Sonntagnachmittag nahe dem Grünwalder Stadion angelegt. Die Polizisten standen an der Martin-Luther-Straße, während im Stadion das Spiel FC Bayern II gegen die SpVgg Bayreuth lief.

Der 41-jährige Mann lief an den Beamten vorbei und beleidigte und bedrohte sie dabei. Unvermittelt zog er ein Messer. Danach flüchtete er, wie sich später herausstellte, in seine Wohnung, ebenfalls in der Martin-Luther-Straße. Die Polizei schickte zahlreiche Streifen an den Ort des Geschehens, die Straße wurde vorübergehend gesperrt, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.

Schließlich wurde die Tür der Wohnung aufgebrochen und der 41-Jährige festgenommen. Verletzt wurde niemand. Weil der Festgenommene einen psychisch auffälligen Eindruck machte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFolge des Ukraine-Kriegs
:Staatsanwaltschaft bereitet Anklage gegen russischen Politiker vor

Einem inzwischen geschiedenen Ehepaar aus Russland gehören Wohnungen in München, deren Verwertung verbieten Sanktionen der Europäischen Union. Ein Gerichtsverfahren soll nun in Kürze klären, ob das Immobilienvermögen zu Recht eingefroren wurde.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: