bedeckt München 30°

Ausstellung:Beatles-Manie und Nostalgie

"One Day In Life" und "About Love" in der Pasinger Fabrik erinnern in hochkonzentrierter und multimedialer Form an die Fab Four aus Liverpool, die München in Hysterie versetzten.

Denkt man an die Beatles und ihre Beziehung zu Deutschland, dann fällt einem in erster Linie Hamburg ein. Dort, in den Clubs des berüchtigten Rotlichtviertels St. Pauli, erlernten John Lennon, Paul McCartney und George Harrison im Jahr 1960 ihr Bühnenhandwerk. Außerdem lernten sie hier den Künstler Klaus Voormann und die kürzlich verstorbene Fotografin Astrid Kirchherr kennen, die beide das spätere Erscheinungsbild der Band auf eine entscheidende Art mit prägten. Als die Musiker sechs Jahre später mit dem 1962 hinzugestoßenen Ringo Starr im Rahmen der "Bravo Beatles Blitztournee" in München spielten, waren sie bereits weltberühmt. Entsprechend groß waren damals Hysterie und Medienrummel, die ihre beiden Auftritte am 24. Juni 1966 im Circus Krone Bau begleiteten.

An die vor 54 Jahren in München grassierende "Beatlemania" können sich so einige noch lebhaft erinnern. Andere haben Fotos oder Filme von den Auftritten der Fab Four gemacht. Und weil vieles davon schon zu hören, zu lesen und zu sehen war, ist das, was einem nun die Ausstellung "One Day In Life - Die Beatles in München am 24.6.1966" in der Pasinger Fabrik erzählt, nicht unbedingt etwas Neues. Aber man hört ja gern alte Geschichten, außerdem hat Popmusik und speziell die der Beatles ein zeitloses Moment und: Beatles-Manie und Nostalgie bekommt man nur selten in so hochkonzentrierter, multimedialer Form wie hier geboten.

Dem Leben nach den Beatles und speziell dem von Ringo Starr und John Lennon (Bild) spürt die Ausstellung "About Love“ nach.

(Foto: May Pang)

Tatsächlich hat der Gründer des Rockmuseums München und Kurator der Ausstellung Herbert Hauke Beachtliches zusammengetragen. Dazu gehören Fotos, auf denen man die Beatles auf der Bühne oder Backstage mit Bierkrügen sieht, Filme, Zeitzeugeninterviews, Dokumente sowie Installationen und "Beatles-Devotionalien", welche die Geschichte der Fab Four humorvoll und kundig beleuchten. Im Lichthof werden darüber hinaus vom 15. Juli an Bilder des Fotografen Ulrich Handl präsentiert, die dieser bei einem der Beatles-Konzerte im Circus Krone gemacht hat. Von den vielen Fotos, die Handl insgesamt vom Münchner Musikleben der Sechziger gemacht hat, war erst vor ein paar Monaten eine Auswahl in der Ausstellung "Beat in Schwabing" in der Pasinger Fabrik zu sehen.

Wem das noch nicht genügt und wer sich auch noch für das Leben nach den Beatles und speziell das von Ringo Starr und John Lennon interessiert: Dem spürt die das Beatles-Paket komplettierende Ausstellung "About Love" nach. Sie zeigt Fotos von Nancy Lee Andrews und May Pang, die in den 1970er-Jahren entstanden sind. Das Fotomodel Nancy Lee Andrews war damals sechs Jahre lang mit Ringo Starr verlobt, John Lennons Produktionsassistentin May Pang hatte mit diesem 1973 eine Affäre. Und beide haben die jeweilige Zeit auf Fotografien dokumentiert. In der Pasinger Fabrik sind diese Bilder nun in Form einer limitierten, handsignierten Verkaufsedition zu sehen.

"One Day In Life" & "About Love", Do., 25. Juni bis 13. Sep., Di.-So. 16-20 Uhr, Pasinger Fabrik, August-Exter-Str. 1, Telefon 8292900

© SZ vom 25.06.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite