Vierstündiger Einsatz:Feuer auf Baustelle am Klinikum Großhadern

Bei dem Brand am Montagmorgen ist ein Sachschaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Von Joachim Mölter

Bei einem Brand im Klinikum Großhadern ist am Montagmorgen ein Sachschaden in Höhe von rund 200 000 Euro entstanden, Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Nach ersten Erkenntnissen waren in der Nähe einer Cafeteria im Erdgeschoss Holzpaletten angezündet worden, die dort gelagert waren. Die Feuerwehr war mehrere Stunden lang beschäftigt, obwohl das um 4.30 Uhr von Mitarbeitern entdeckte Feuer schon nach zehn Minuten unter Kontrolle war. Aber der Rauch hatte sich bereits auf zwei Etagen ausgebreitet. Um ihn zu entfernen, setzten die Einsatzkräfte fünf Elektrolüfter ein. Wegen der Größe und der komplexen Bauweise des Gebäudes dauerte es dennoch vier Stunden, ehe die rund 90 Feuerwehrleute ihren Einsatz beenden konnten. Die Polizei bittet nun um Hinweise, wer zu der angegebenen Zeit in der Marchioninistraße etwas bemerkt hat, das mit dem Brand zusammenhängen könnte; Telefonnummer: 089/291 00.

© SZ vom 03.08.2021 / moe/syn
Zur SZ-Startseite
Polizeieinsatz in München-Haidhausen

Haidhausen
:Nach Großeinsatz am Gasteig: Angeschossene Frau ist außer Lebensgefahr

Die Frau wurde nach Erkenntnissen der Polizei am vergangenen Sonntag durch ihren Partner schwer verletzt. Sie konnte sich zu einer Nachbarin retten, der Mann wurde tot in der Wohnung vorgefunden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB