bedeckt München 13°

Café und Freilichtbühne:Untergiesinger Hexenhäusl "Gans Woanders" eröffnet

Eröffnung Hexenhäusl Untergiesing, Ecke Pilgersheimer/Kupferhammerstraße

Das Hexenhäusl in Untergiesing

(Foto: Florian Peljak)

Das Café bietet Veranstaltungen auf der Freiluftbühne, nachhaltige Gastronomie und ein in unzähligen Details liebevoll gestaltetes Ambiente - inklusive einer Holzempore in den Baumkronen.

Endlich entspannt anstoßen konnte Julian Hahn am Dienstagabend im Untergiesinger Hexenhäusl, wo sich Freunde und Unterstützer des Kulturcafés "Gans Woanders" zu einer Vorpremiere trafen. Hinter dem jungen Gastronomen und Kulturaktivisten und seinem Team liegt ein aufreibender, hürdenreicher Bau-Endspurt, da Hahn sein Vorhaben im Lockdown ohne die Einnahmen seines "Gans-am-Wasser-Cafés" im Westpark finanzieren musste.

Während bereits der Rohbau des verwunschen-verschachtelten Holzbaus auf dem Grünspitz an der Pilgersheimer/Kupferhammerstraße bewundernde Blicke auf sich zog, halfen die Untergiesinger dem Projekt mit Spenden von rund 30 000 Euro durch die Coronakrise.

Eröffnung Hexenhäusl Untergiesing, Ecke Pilgersheimer/Kupferhammerstraße

Die Holzempore des Hexenhäusl liegt mitten in den Baumkronen.

(Foto: Florian Peljak)

Hahn, der das "Gans Woanders" nach heutiger Vereinbarung mit den Grundeigentümern nur bis 2024 betreiben kann, hofft auf weitere Unterstützung und/oder auf eine Verlängerung. Auf jeden Fall bietet das Café von sofort an fast tägliche Veranstaltungen auf der Freiluftbühne, nachhaltige Gastronomie und ein in unzähligen Details drinnen und draußen liebevoll gestaltetes Ambiente.

Vor allem die in die Baumkronen hineingebaute Holzempore schafft eine kühle Grünoase in grauer Umgebung, coronagerechte "Abstandsblumen" inklusive. Die Eröffnungsparty an diesem Donnerstag, 13. August, beginnt um 16 Uhr, das Liveprogramm um 18 Uhr mit dem Weltmusikduo AnnaLu & Shavez, gefolgt um 20 Uhr von DJ Tellerboy. Es gelten die üblichen Hygieneregeln mit Mund-Nasen-Schutz und Abstand. Das kommende Programm findet sich unter ganswoanders.de.

© SZ vom 13.08.2020 / raj/huy

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite