bedeckt München 26°

Coronavirus:Polizei löst Partys auf

Symbolbild Polizeieinsatz

Die Polizei löste am Wochenende einige Partys auf.

(Foto: Rene Ruprecht/dpa)

In Milbertshofen und in der Maxvorstadt schreitet die Polizei am Wochenende ein. Auch an der Isar gibt es zahlreiche Anzeigen und Platzverweise.

Am Wochenende hat die Polizei in Bayern zahlreiche Partys aufgelöst - auch in München. In der Schleißheimer Straße in Milbertshofen feierten am Samstagabend 17 Personen in einem Keller. Da sie alle aus unterschiedlichen Haushalten stammten und keine Abstände einhielten, wurden sie wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt.

Auch in einer Wohnung in der Schellingstraße in der Maxvorstadt wurden neun Personen beim Feiern erwischt und erhielten eine Anzeige. Unter der Wittelsbacher Brücke an der Isar wurden 27 Peronen angezeigt, die mit lauter Musik eine Party feierten. Über 50 Personen erhielten hier zudem Platzverweise.

© SZ/sonn
Zur SZ-Startseite

Laim
:Auto geliehen: Jugendliche liefern sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Als die Beamten das deutlich zu schnell fahrende Auto anhalten wollen, gibt der 16-Jährige Gas, überfährt mehrere rote Ampeln und stößt mehrfach fast mit anderen Autos zusammen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB