bedeckt München 17°

AfD in München:Zu dritt allein im Stadtrat

Die drei AfD-Stadträte Daniel Stanke, Iris Wassill und Markus Walbrunn (von links) bei einer Vollversammlung im Münchner Löwenbräukeller.

(Foto: Stephan Rumpf)

Seit einem Jahr ist die rechtspopulistische AfD wieder in dem Gremium vertreten. Wie sie sich positioniert - und wie die anderen auf sie reagieren.

Von Heiner Effern und Anna Hoben

Seit einer guten Stunde wird im Stadtrat über Corona diskutiert, als Iris Wassill von ihrem Platz ganz hinten rechts außen nach vorne ans Rednerpult geht. Hans Theiss von der CSU habe gerade nach Impfungen für Schüler gefragt, sagt sie, "als wäre es eine harmlose Tetanus-Impfung". Dann schimpft die AfD-Politikerin über den "unglaublichen gesellschaftlichen Mitmachzwang", angeblich ausgeübt "von den Medien, der Regierung und auch von Ihnen indirekt", also dem Rest des Stadtrats. Sie spricht sich harsch gegen einen "Impfzwang für Kinder"aus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona-Einreisekontrollen der Bundespolizei
Corona-Kontrollen
"Willkommen, bitte beachten Sie die Regeln"
Populismus
Die Einsamkeit der Querdenker
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
woman and young chihuahua in front of white background (cynoclub); Mafiaprinzessin Folge 1
Podcast
Die Mafiaprinzessin
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB