bedeckt München 20°

Verkehr:Wo überall gebaut wird

Die Südliche Münchner Straße in Grünwald wird in zwei Abschnitten saniert. Es gilt jeweils eine Einbahnregelung.

(Foto: Claus Schunk)

Vieles ist anders in diesem Jahr. Aber auch heuer nutzen die Behörden die großen Ferien, um dringend notwendige Straßensanierungen erledigen zu lassen.

Von Martin Mühlfenzl, Landkreis

In ihrer Funktion als oberste Bauleiterin des Freistaats hat Kerstin Schreyer zuletzt deutlich gemacht, wie wichtig es sei, sämtliche Baustellen in Bayern auch in der Corona-Krise am Laufen zu halten. Es müsse alles dafür getan werden, dass Bauarbeiter geschützt würden, die Infrastruktur weiter ausgebaut werde und auch Kommunen trotz finanzieller Einbußen aufgrund wegbrechender Steuereinnahmen weiter investierten, sagte die Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr. Quasi direkt vor der eigenen Haustür kann die Unterhachinger CSU-Politikerin beobachten, dass sich die Städte, Gemeinden und Bauämter im Landkreis an ihren Ratschlag halten: Dort wird noch bis voraussichtlich Ende August die Brücke von Fasangartenstraße über die Giesinger Autobahn im Auftrag des Landkreises München instand gesetzt. Und auch andernorts wird fleißig gebaut, saniert und planiert. Ein Überblick über die wichtigsten Bauprojekte in diesem Sommer.

Garching

Seit Ende Juli laufen die Arbeiten an der Bundesstraße 471 in der Ortsdurchfahrt von Garching-Hochbrücksowie im Kreuzungsbereich der B 471 mit der B 13. In zwei Bauabschnitten lässt das Staatliche Bauamt Freising bis voraussichtlich Mitte August hier sogenannte Verdrückungen beseitigen und die Fahrbahn erneuern. Im ersten Abschnitt mussten im Kreuzungsbereich der beiden Bundesstraßen (Schleißheimer und Freisinger Straße sowie Ingolstädter Landstraße) Spurrinnen, Risse und Ausmagerungen beseitigt werden. In einem zweiten Abschnitt wird nun die Fahrbahn der Ortsdurchfahrt zwischen Ingolstädter Landstraße und Zeppelinstraße erneuert. Da die Arbeiten im Rahmen einer Vollsperrung erfolgen, wird der Verkehr über die B 13, den Frankfurter Ring sowie die Staatsstraße 2350 in beiden Richtungen umgeleitet.

Unterhaching

Die Brücke an der Fasangartenstraße und Tegernseer Landstraße über die Giesinger Autobahn (A 995) und die parallel verlaufende Münchner Straße bei Unterhaching ist in die Jahre gekommen; bei Instandsetzungsarbeiten wurde deutlich, dass zusätzlich zu den geplanten Maßnahmen eine komplette Erneuerung der Abdichtungen erforderlich ist. Diese dauert voraussichtlich bis Ende August, wie das Staatliche Bauamt Freising mitteilt - bis dahin bleibt die Überführung komplett gesperrt. Fußgänger können die A 995 aber weiterhin queren. Der Verkehr wird über die Lincoln-, Cincinnati- und Minnewitstraße umgeleitet. Sollte die Witterung nicht mitspielen, könnten die Arbeiten aber auch länger dauern.

Grünwald

Sie ist die wichtigste und meist befahrene Verkehrsader in Grünwald: die Südliche Münchner Straße. In zwei Bauabschnitten wird auf der Trasse in der Ortsmitte bis September ein Flüsterasphalt aufgelegt, der vor allem die Geräusche der Autoreifen schlucken soll. Bis zum 24. August laufen die Arbeiten zwischen dem Marktplatz und der Reitzensteinstraße, dieser Bereich ist mit einer Einbahnregelung versehen und damit nur einseitig befahrbar. In den folgenden vier Wochen bis zum 21. September wird schließlich die Südliche Münchner Straße zwischen der Reitzensteinstraße und der Robert-Koch-Straße mit einem Flüsterbelag ausgestattet, auch in diesem Abschnitt gilt für den Verkehr eine Einbahnregelung. Die Bushaltestellen Derbolfinger Platz und Rathaus (Linien 222 und 271) können bis zum 24. August nicht angefahren werden.

Putzbrunn

Zu Einschränkungen kommt es auch in der Haarer Straße (B 471) in Putzbrunn. Diese ist bereits aufgrund der Erneuerung der Wasserleitung halbseitig gesperrt, es gilt eine Einbahnregelung; die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende September dauern. Der Verkehr aus Hohenbrunn kommend kann durch die Baustelle fahren, aus Haar kommende Autofahrer werden über die Staatsstraße 2079 und die Münchner Straße auf die B 471 zurückgeleitet. Von Samstag, 8. August, bis einschließlich Sonntag, 23. August, ruhen die Bauarbeiten, diese werden am Montag, 24. August, mit einer erneuten halbseitigen Sperrung fortgesetzt.

Ottobrunn

Um das Isar-Center in Ottobrunn nach der Generalsanierung mit Fernwärme versorgen zu können, muss die Benzstraße in der Gemeinde von Montag, 17. August, bis voraussichtlich Freitag, 25. September, komplett gesperrt werden. Die Benzstraße ist die Verbindung zwischen der Daimlerstraße und dem Parkplatz des Einkaufszentrums. Zum Parkplatz des Isar-Centers gelangen Kunden in diesem Zeitraum ausschließlich über die Unterhachinger Straße auf Höhe der Tankstelle. Die Ausfahrt ist neben dem Sporthaus Sperk und über die Abfahrt neben dem Hauptgebäude auf die Unterhachinger Straße möglich. Die Bushaltestelle Siemensstraße kann erst wieder am Montag, 24. August, umfänglich genutzt werden.

© SZ vom 07.08.2020/sab

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite