bedeckt München 31°

Musik in der Corona-Krise:Wie ein Intendant sein Haus durch die Krise steuert

Thomas E. Bauer

"Die Förderung fällt, gemessen an der Zahl der Konzerte und Zuhörer, eher bescheiden aus", sagt Thomas E. Bauer.

(Foto: Marco Borggreve)

Der Chef des Konzerthauses im oberpfälzischen Blaibach, Thomas E. Bauer, darüber, wie man jetzt die Kulturförderung ändern könnte und warum er trotz der Krise 100 zusätzliche Konzerte anbieten will.

Interview von Sabine Reithmaier

Immerhin hat Thomas E. Bauer in diesem Jahr genügend Zeit, das Programm für sein Konzerthaus in Blaibach zu gestalten. Denn alle Konzerte des gefragten Sängers sind bis zum Herbst abgesagt. Als Intendant zieht er aus dieser Erfahrung Konsequenzen: Zwar bleibt auch Blaibach bis 31. August geschlossen. Doch dann finden bis Dezember deutlich mehr Konzerte als die 33 statt, die er ursprünglich geplant hatte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Protests called for in central Beirut days after devastating explosion
Libanon
Land im Zorn
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Schloss Vaduz Sitz des Fürstenhauses und Wahrzeichen der Hauptstadt Vaduz Fürstentum Liechtenstein
Liechtenstein
Flecken auf der weißen Weste
Infineon-Chef Reinhard Ploss, Vorstandsvorsitzender der Infineon AG
Infineon-Chef Reinhard Ploss
"Ich bin nicht da, um zu kontrollieren"
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Zur SZ-Startseite