Jazz:Vier für eins

Julia Hülsmann stellt mit ihrem Quartett ihr neues Album in der Unterfahrt vor.

Schon wegen ihrer engen Verbindung zu Münchner Labels (einst war sie bei Act, seit 2008 ist sie bei ECM) ist die in Berlin lebende Pianistin Julia Hülsmann gerne und oft in München zu Gast. Zuletzt war sie im Trio beim BMW Welt Jazz Award und im Oktett mit drei Gesangsstimmen in der Unterfahrt zu sehen. Nun kehrt sie mit ihrem Quartett zurück, ihrer absoluten Lieblingsbesetzung. Seit 20 Jahren spielt sie mit Uli Kempendorf am Saxofon, Marc Muellbauer am Bass und Heinrich Köbberling am Schlagzeug zusammen, die Band klingt dementsprechend wie ein einziger Organismus, zumal Hülsmann nie die große Selbstdarstellerin war, sondern sich immer dienend in den Kontext der Kompositionen und das Interplay eingeordnet hat. Was auch für das soeben erschienene Album "The Next Door" gilt, das sie nun in der Unterfahrt vorstellt.

Julia Hülsmann Quartett, Do., 29. Sept., 20.30 Uhr, Unterfahrt, Einsteinstr. 42, Telefon 089/448 27 94

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema