Hallbergmoos:Die Eichhörnchen sind frei

Lesezeit: 2 min

Hallbergmoos: Ein vorsichtiger Blick, dann gehts in die Freiheit - und auf Wunsch auch wieder zurück.

Ein vorsichtiger Blick, dann gehts in die Freiheit - und auf Wunsch auch wieder zurück.

(Foto: Marco Einfeldt)

Wolfgang Reiland hat monatelang sechs Eichhörnchen-Babys aufgepäppelt. Jetzt dürfen sie in den Goldachpark und sollen dort für eine beständige Population sorgen.

Von Alexandra Vettori

Ernst war natürlich wieder mal der Erste. Trotz auf ihn gerichteter Foto-Objektive und ungewohnt viel Besuch, schlüpfte er am Samstagmorgen vor allen anderen durch die kleine Luke der Voliere. Wolfgang Reiland standen fast die Tränen in den Augen, "aber der Moment der Entscheidung ist gekommen", sagte er, bevor er die Klappe öffnete. Fast auf den Tag ein halbes Jahr lang hat er die sechs Eichhörnchen-Babys aufgepäppelt, nun war es Zeit, sie in wieder in die Freiheit zu entlassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Curry
Essen und Trinken
"Man muss einem Curry in der Zubereitung viel Aufmerksamkeit schenken"
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Zur SZ-Startseite