Besuch von Frank-Walter Steinmeier Verkehrschaos am Flughafen

Sperrungen nach Ankunft des Bundespräsidenten und ein Verkehrsunfall auf der B 301 sorgen für Verkehrschaos.

Von Lea Wahode, Freising

Am Mittwochmorgen sorgten die Ankunft des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier am Flughafen München sowie ein Unfall auf der B 301 nahe der Abzweigung zum Flughafen für Verkehrschaos. Bis 9 Uhr wurde die Zentralallee in Richtung A 92 ab dem Besucherhügel gesperrt, um den Konvoi des Bundespräsidenten vom Flughafen polizeilich gesichert nach München zu eskortieren. Auch die Auffahrten zur A 92 zwischen dem Flughafen und München wurden bei der Einfahrt des Konvois kurzzeitig gesperrt, nach einigen Minuten jedoch wieder freigegeben.

Der dadurch verursachte Stau war gegen 9.40 Uhr behoben. Über weitere polizeiliche Maßnahmen anlässlich des Besuchs Steinmeiers gab das zuständige Polizeipräsidium München am Mittwochmittag keine Auskunft, da der Einsatz zum Schutz des Bundespräsidenten noch läuft. Um 9.30 Uhr begann Steinmeier seinen Besuch in Bayern mit einer offiziellen Begrüßung in der Bayerischen Staatskanzlei. Bis Donnerstagabend wird er Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur treffen.

Zudem kam es gegen 8 Uhr auf der B 301 nahe der Abzweigung zum Flughafen zu einem Verkehrsunfall. Vier Fahrzeuge waren daran beteiligt. Zwei Personen wurden mittelschwer, zwei weitere leicht verletzt, als ein Postauto ungebremst von der Freisinger Allee in den Kreuzungsverkehr raste. Die Ursachen sind noch ungeklärt und werden ermittelt. Die Polizei musste den Verkehr großräumig umleiten, seit etwa 11.10 Uhr ist die Unfallstelle jedoch wieder geräumt.