ForggenseeEine Wüste vor Neuschwanstein

Wegen Bauarbeiten am Staudamm bleibt der Forggensee bei Füssen leer. Der Anblick ist ein bisschen traurig und faszinierend zugleich.

Er ist immerhin der fünftgrößte See Bayerns und flächenmäßig mit 15,2 Quadratkilometern der größte Stausee in Deutschland: der Forggensee im sogenannten Königswinkel im bayerischen Allgäu, am Fuße des Schlosses Neuschwanstein, das hier im Hintergrund zu sehen ist. Wenn solch ein See verschwindet, leidet die ganze Region. Im Winter ist es normal, dass der Forggensee abgestaut wird, um im Frühjahr das Wasser der Schneeschmelze aus den Bergen aufnehmen zu können.

Bild: dpa 31. Mai 2018, 14:382018-05-31 14:38:30 © SZ.de/Chro/infu/vewo