bedeckt München 17°
vgwortpixel

Flugverkehr:Weiter Ausfälle und Verspätungen am Flughafen München

Ein A380 der Lufthansa landet am Flughafen München.

(Foto: Marco Einfeldt)
  • Der Flugbetrieb am Münchner Flughafen wurde wieder aufgenommen.
  • Es kommt jedoch immer noch zu zahlreichen Ausfällen und Verspätungen.
  • Betroffen sein dürften vor allem Kunden der Lufthansa und ihrer Partner.

Am Tag nach dem Chaos am Münchner Flughafen ist der Flugverkehr zwar wieder aufgenommen, doch auch am Sonntag kommt es zu Verspätungen und Flugausfällen. Passagiere müssen zudem mit längeren Wartezeiten rechnen. Seit der Sicherheitspanne wurden bereits 330 Flüge annuliert. Mehr als 32 000 Passagiere seien betroffen gewesen, sagte ein Sprecher des Flughafens München am Sonntag.

Nach seiner Einschätzung dürften vor allem Kunden der Lufthansa und ihrer Partnerairlines vom Bündnis Star Alliance betroffen gewesen sein. Von der Lufthansa gab es zunächst keine Zahlen. Flugreisende werden weiterhin gebeten, sich vor ihrer Anreise zum Flughafen auf der Homepage des Flughafens (hier geht es zur Abflug-Übersicht) oder der Lufthansa zu informieren. Auch auf der Zufahrt zum Terminal 2 stauen sich die Autos.

Erzählen Sie uns, wie Sie das Chaos am Münchner Flughafen erlebt haben!

Schicken Sie uns eine E-Mail mit Betreff MUC, Namen und Alter und erzählen Sie von Ihren Eindrücken von der Terminal-Sperrung. Ausgewählte Geschichten werden in der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht. (Bitte weisen Sie uns darauf hin, wenn ihr Name nicht genannt werden soll.)

Am Samstag war das Terminals 2 des Flughafen zeitweise komplett gesperrt worden, ausgerechnet zum Ferienstart in Bayern. Eine Frau war am Samstagmorgen unkontrolliert in den Sicherheitsbereich der Terminalhalle gelangt, die Polizei stoppte alle Abfertigungen. Erst mehr als sieben Stunden nach Beginn des Polizeieinsatzes hoben wieder Flieger von dem betroffenen Terminal ab.

Am Flughafen waren am Samstag Feldbetten für die Passagiere aufgestellt, die nicht in Hotels untergebracht werden konnten und die Nacht im Terminal verbringen mussten. Rund 2000 Menschen seien dort geblieben. Betroffen von dem Chaos waren nur Flüge der Lufthansa und ihrer Partner-Airlines, diese nutzen das Terminal 2 exklusiv.

Flugreise Schlangestehen nach dem Flughafen-Chaos Bilder

Flugverkehr

Schlangestehen nach dem Flughafen-Chaos

Am Tag nach der Sperrung nimmt der Betrieb am Münchner Flughafen wieder Fahrt auf. Flugreisende müssen sich jedoch immer noch auf lange Wartezeiten einstellen.